Mein
18.05.2012  |  0 Kommentare

Quakenbrück (dpa) Artland im Playoff-Halbfinale - Aus für FC Bayern

Die Artland Dragons haben sich als letzte Mannschaft für das Halbfinale um die deutsche Basketball-Meisterschaft qualifiziert. Im entscheidenden fünften Playoff-Viertelfinale gegen Bayern München gewann das Team aus Quakenbrück daheim mit 79:73 (41:44).

Die Artland Dragons haben den FC Bayern aus den Playoffs geworfen. Foto: Ingo Wagner  Bild: Foto: dpa



Die Artland Dragons haben den FC Bayern aus den Playoffs geworfen. Foto: Ingo Wagner

Damit machten die Dragons die Hoffnungen des ambitionierten Bundesliga-Neulings aus München frühzeitig zunichte. Im ersten Halbfinalspiel müssen die Niedersachsen bereits am Samstag bei Titelverteidiger Bamberg antreten. Den zweiten Finalisten ermitteln Ulm und Würzburg.

In einem packenden Duell auf Augenhöhe hatte das Bayern-Team von Trainer Dirk Bauermann das Geschehen zunächst unter Kontrolle. Die Gäste diktierten das Tempo und führten zur Pause verdient, erlitten im dritten Viertel aber einen Einbruch. Artland-Spielmacher David Holston, der zunächst untergetaucht war, übernahm das Kommando. Er führte die Gastgeber vor 3100 Zuschauern zu einem komfortablen 13-Punkte-Vorsprung und hatte am Ende 18 Zähler auf seinem Konto.

Im letzten Abschnitt kamen die Bayern zwar noch einmal bis auf zwei Zähler heran, konnten das Blatt aber nicht mehr wenden. Center Jared Homan war mit 25 Punkten erfolgreichster Münchner Werfer, ließ aber noch mehrere gute Chancen liegen. Je'Kel Foster erzielte 16 seiner 20 Punkte bereits in der ersten Halbzeit.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014