Villingen-Schwenningen Zeitzeugin spricht über ihr Leiden

Am Sonntag findet die 13. Mahnwache der Initiative „Pro Stolpersteine“ vor dem Rathaus Villingen statt (Beginn 19 Uhr). Die Initiative gedenkt mit dieser Mahnwache an verfolgte und ermordete jüdische Mitbürger aus Villingen. Als Gast ist diesmal Henriette Kretz aus Antwerpen dabei, die eine Lesung hält.

Henriette Kretz ist Zeitzeugin und wird auch in Schulen über ihr Schicksal berichten. Sie wurde 1934 in Polen geboren. Als die deutsche Arme 1939 Polen überfiel, begann für Henriette Kretz und ihre Familie die Zeit der Verfolgung. Nahezu ihre ganze Familie wurde ermordet. An der Mahnwache wird die Zeitzeugin über ihr Leben berichten und sie wird auch am „Runden Tisch“ am Montag im Martin-Luther-Haus in Villingen um 20 Uhr teilnehmen. Hierzu sind alle interessierten Bürger eingeladen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren