Mein

Villingen-Schwenningen Völlig marode: Die Stadt muss den Hoptbühl-Sportplatz in Villingen schließen

Heruntergekommene Anlage wird aus Sicherheitsgründen ab sofort geschlossen. Jahrelang wurde von der Stadt nichts gemacht

Die Stadtverwaltung hat entschieden, dass der Sportplatz des Gymnasiums am Hoptbühl mit sofortiger Wirkung ab dem heutigen Donnerstag geschlossen wird. Der Platz ist derart marode, dass die Verantwortlichen der Stadt Sicherheitsbedenken haben. Mit dieser Mitteilung schockte am Dienstagabend der zuständige Amtsleiter Stefan Assfalg die Mitglieder des Technischen Ausschusses.

Wie Assfalg ausführte, sei der Außensportplatz inzwischen in die "Jahre gekommen". Anhand von Lichtbildern wurde den Stadträten eindrucksvoll der miserable Zustand des Sportplatzes vor Augen geführt. An den Rändern wuchert die Anlage bereits durch Pflanzenbewuchs zu, die Oberfläche weist gefährliche Risse und Senkungen auf. Nach einer Begutachtung durch Experten bei einem Ortstermin wurde jetzt beschlossen, den Sportbereich zu schließen. "Wir möchten verhindern, dass hier noch was passiert", sagte Assfalg. In der zweiten Jahreshälfte werde sein Amt dem Gemeinderat Vorschläge unterbreiten, ob der Platz "ertüchtigt" oder ganz aufgegeben werden soll.

"Wie kann es zu so einer Verwahrlosung kommen?", fragte Stadtrat Dirk Caroli (FDP) ziemlich konsterniert. Assfalg erklärte, dass die Sportanlage nicht erneuert worden sei und die Sportlehrer sich insofern beholfen hätten, dass die Übungseinheiten zunehmend in die Hoptbühl-Sporthalle verlagert wurden. Vermutlich gebe es noch weitere ähnliche Fälle. Ernst Reiser (Freie Wähler) widersprach der Verharmlosung: "Man hat sich einfach nicht darum gekümmert", warf er den Verantwortlichen der Verwaltung vor. "Das ist ein Armutszeugnis für die Stadt. Da muss man sich als Stadtrat schämen".

Ihre Meinung ist uns wichtig
Besonderes vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen
VS-Rietheim
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017