Mein
 

Villingen-Schwenningen Tankstellenräuber landet mit Auto am Baum - Polizei schießt auf der Flucht in seine Reifen

Der Überfall eines Einzeltäters auf die Esso-Tankstelle in der Villinger Straße in Schwenningen hielt am Donnerstagvormittag die Polizei in Atem. In Niedereschach zerschoss die Polizei die Reifen des flüchtigen Täters, der kurz darauf mit seinem Wagen an einem Baum landete und ins Krankenhaus kam.

Am Donnerstag um 9.45 Uhr, so heißt es in der Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft, hat ein männlicher Täter die Esso-Tankstelle in der Villinger Straße in Schwenningen überfallen und einen bisher noch nicht genau bezifferten Bargeldbetrag erbeutet. Der Mann betrat mit einer Schreckschusspistole bewaffnet die Tankstelle und forderte die Herausgabe von Bargeld. Danach ergriff er mit seiner Beute die Flucht, gab nach dem Verlassen der Tankstelle einen Schuss ab und fuhr mit einem Auto in unbekannte Richtung davon.

Im Rahmen der sich anschließenden Sofortfahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, wurde der Täter kurz nach 10 Uhr in Niedereschach gesichtet und von einer Polizeistreife angehalten, berichtet die Polizei weiter. Entgegen der klaren Anweisungen durch die anhaltenden Polizeibeamten ergriff der erneut die Flucht, weshalb zwei gezielte Schüsse auf die Reifen des Täterfahrzeugs abgegeben wurden. Trotz Plattfuß setzte der Mann seine Flucht fort, kam zwischen Horgen und Flözlingen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden.

Wegen der anstehenden Spurensicherung bleibt die Kreisstraße zwischen Horgen und Flözlingen vorübergehend gesperrt.

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
VS-Villingen
VS-Villingen
Villingen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren