Mein

Villingen-Schwenningen Raubüberfall auf Bankfilialen in Schwenningen und Singen - Täter auf der Flucht

In Schwenningen hat ein unmaskierter Mann die Sparkasse an der Harzerstraße überfallen. Die Polizei leitete eine Großfahndung in Schwenningen ein. Rund zwei Stunden zuvor hatte der Unbekannte bereits versucht, mit der gleichen Masche eine Bank in Singen zu überfallen.

Schock in Schwenningen: Ein unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag kurz nach 14 Uhr die Sparkassen-Hauptstelle an der Harzerstraße überfallen. Er erbeutete mehrere tausend Euro und konnte flüchten. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein.

Der unmaskierte Mann hatte an einem Schalter ein Blatt vorgelegt, auf dem stand, dass dies ein Überfall sei und er Geld wolle. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchtete der Täter dann zunächst zu Fuß. Er soll nach Angaben der Polizei zwischen 55 und 60 Jahre alt, rund 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank sein. Er hatte einen auffälligen Haarkranz mit dunklen beziehungsweise dunkelblonden, eher buschigen Haaren und deutlich dunkle Augenbrauen. Bekleidet war er mit einer auffallenden rot-schwarzen Jacke, einem hellen, vermutlich hellgrauen Pullover mit Kapuze, dunkler Hose und dunklen Schuhen.

Rund zwei Stunden zuvor hatte der Unbekannte bereits versucht, mit der gleichen Masche eine Bank an der August-Ruf-Straße in Singen zu überfallen. Die Bankangestellte dort hatte sich jedoch geweigert, dem Mann Geld zu geben, worauf dieser das Geldinstitut wieder verließ und in Richtung Bahnhof flüchtete. Ob der Täter aber von Singen aus möglicherweise mit dem Zug nach Schwenningen gelangte, konnte die Polizei noch nicht klären.

In Schwenningen fahndet die Polizei nach dem Überfall mit Hochdruck nach dem Täter. Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Stadt, vor allem über dem Messegelände und dem Schwenninger Moos. An den Ausfahrtsstraßen der Stadt wurden Autofahrer angehalten und kontrolliert. Transporter und Lastwagen wurden durchsucht. Über eine mögliche Fluchtrichtung liegen allerdings noch keine Erkenntnisse vor, so Harri Frank von der Pressestelle. Bis in den Abend hinein werden Zeugen – Kunden und Angestellte der Bank – befragt.

Erst gegen 16 Uhr hatte die Polizei die Personenbeschreibung des Bankräubers herausgegeben, obwohl ein Zusammenhang der beiden Überfälle früh klar war und die Gefahr einer weiteren Tat bestand.

Hinweise an die Kriminalpolizeidirektion Rottweil, Telefon 0741/4770, die Kriminalpolizei Singen, Telefon 07731/8880 oder an jede weitere Polizeidienststelle.

Die Polizei sucht mit folgenden Fahndungsfotos nach dem Täter:

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Polizeimeldungen aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Aktuelle Polizeimeldungen, Bilder und Videos aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
VS-Schwenningen
VS-Weilersbach
VS-Marbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren