Mein

Villingen-Schwenningen Narrozunft und Geschichtsverein oder: Oh wie schön ist Esslingen

Zwei große Villinger Vereine sind auf Ausfahrt und haben dasselbe Doppel-Ziel ausgewählt. Dass Villinger mitten im Schwabenland plötzlich bekannte Villinger besichtigen können, diese historische Chance wurde dieses Mal verpasst.

Das nennt man Einigkeit. Villingens Geschichtsverein plant eine Tagesfahrt, besichtigt Esslingen und das Mercedes-Museum in Stuttgart. Ausflug auch bei der Narrozunft, Ehrenratsherren auf Tour. Kein Zufall, dass Esslingen und das Mercedes-Museum besichtigt wurden. Wo, bitteschön, soll man denn als Villinger Verein bloß hin? Eben. Das Allerspannendste wurde knappstens verfehlt. Minimal auseinander lagen die Besuchstermine der beiden großen Villinger Vereine im Schwäbischen. Damit wurde es leider nichts, dass der Geschichtsverein als Sehenswürdigkeit im historischen Esslingen plötzlich waschechte Ehrenratsherren samt Gattinnen entdeckt. Und auch die Chance, im Daimlermuseum mal wirklich etwas Spektakuläres aufzutun, ist perdu. Es wäre auch zu schön gewesen: Öffnet sich beim Geschichtsverein-Rundgang eine Flügel-Tür an einem der tiefergelegten Schlitten und Klaus Hässler von der Zunft steigt aus, als lebender Beweis für die These, dass mit Ehrenratsherren absolut überall zu rechnen ist. Vorschlag für den nächsten Trip der beiden Clubs: Narros nach Niedereschach in den Streichelzoo und der Geschichts- und Heimatverein tourt endlich einmal innerhalb der Stadtmauern. Alle zusammen lesen bitte das Buch: Oh wie schön ist Panama.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
VS-Villingen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren