Mein

Villingen-Schwenningen Kinder und Lehrer sollen das Lernen lernen

Grundschule Rietheim bei europaweitem Fortbildungsprojekt

Auch Lehrer müssen ständig dazu lernen. In der Rietheimer Grundschule wurden jetzt neue Unterrichtsmethoden vorbereitet.
Auch Lehrer müssen ständig dazu lernen. In der Rietheimer Grundschule wurden jetzt neue Unterrichtsmethoden vorbereitet. | Bild: fein

„Auch Lehrer müssen lernen“: Nach diesem Motto nimmt das Kollegium der Grundschule Rietheim zur Zeit geschlossen an einem zweijährigen europaweiten Fortbildungsprojekt teil. Ziel dieses von der pädagogischen Hochschule Freiburg begleiteten Projekts, das den Namen Primas trägt, soll es sein, neue Formen des Lernens an den Schulen zu etablieren. Man will insbesondere in den Fachgebieten Mathematik und Naturwissenschaften weg vom Lehrer-fixierten Lernen hin zu von den Schülern eigenständig entwickelten Lösungswegen.

Durch regelmäßiges Einbinden offener Aufgabenstellungen in diesen Fächern sollen die Schüler darin geschult werden, Fragen zu stellen und eigene Lösungswege zur Beantwortung dieser Fragen zu finden und selbständig Lösungen zu erarbeiten. Der Lehrer ist dabei eher Beobachter und gegebenenfalls Berater. Durch die eigene Zurücknahme aus dem Geschehen bekommt der Lehrer außerdem die Möglichkeit, zu beobachten und mehr über die individuelle Art des Lernens eines jeden Kindes zu erfahren. Auf diese Erfahrungen kann eine gezielte Förderung aufbauen.

Gemeinsam mit zwei anderen Schulen bildet die Grundschule Rietheim ein so genanntes Schulset, das von zwei speziell geschulten Kollegen, die als Multiplikatoren dienen, angeleitet wird. Mit dabei sind die Eichendorffschule in Donaueschingen und die Konrad-Witz-Schule in Rottweil. Jetzt trafen sich die Pädagogen zu einer weiteren Fortbildung in der Rietheimer Grundschule. Als Multiplikatoren dienen Simone Rudolf von der Grundschule Kirchen-Hausen und Bernhard Barth von der Grundschule in Tengen. Durch diese beiden Fortbildner sollen die Lehrerkollegen der beteiligten Schulen lernen, wie man diese Art des Unterrichts an der eigenen Schule einführen kann.

Bei der Fortbildungseinheit, zu der die Grundschule in Rietheim jetzt eingeladen hatte, wurden Aufgabenstellungen entwickelt und Materialien für den Unterricht hergestellt, um die so ausgearbeiteten Lerneinheiten im eigenen Unterricht ausprobieren zu können. In der nächsten Fortbildungseinheit sollen die unterschiedlichen Erfahrungen zusammengetragen und ausgewertet werden.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
VillingenSchwenningen
VS-Pfaffenweiler
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Obereschach
VS-Villingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren