Mein
 

Villingen-Schwenningen Kinder-Weihnacht lockt Besucher nach Tannheim

Bei der Kinder-Weihnacht der Tannheimer Nachsorgeklinik gibt es einen Adventsmarkt und jede Menge Musik. Das umfangreiche Angebot bietet Genuss pur für Patienten und Besucher.

Die elfte Tannheimer Kinder-Weihnacht in der Nachsorgeklinik war am Sonntag ein Anziehungspunkt für unzählige Besucher. Die Autos standen in langen Schlangen von der Klinik bis in den Ort. Wer schlau war, nahm den kostenlosen Pendelbus von allen Bushaltestellen in Tannheim zur Klinik in Anspruch.

Die Besucher genossen das reichhaltige Angebot an Spezialitäten, Schmuck, Gewürzen und Unterhaltung. Die Tannheimer Blasmusiker spielten stimmungsvolle Weihnachtslieder, für die weitere musikalische Unterhaltung sorgten die Rietheimer Musikanten mit ihrer Dirigentin Nadia Sofokleous, der Musikverein Aufen mit Dirigent Klaus Dietrich und die Stadtkapelle Donaueschingen mit Dirigent Christian Feierabend.

Auch Landrat Sven Hinterseh und Oberbürgermeister Rupert Kubon schauten bei der Kinder-Weihnacht vorbei – nicht nur in offizieller Funktion, sondern auch mit ihren Familien. Klinik-Geschäftsführer Roland Wehrle freute sich über eine großzügige Spende vom Förderverein Deutscher Krebskliniken für das Therapeutische Reiten, der Förderverein zähle inzwischen 650 Mitglieder, so Wehrle.

Durch das ganze Haus düste der Postbote Harry Zapp – „mit zwei P bitte sehr“. Er verteilte reichlich Post mit dem Absender „Wirst schon sehn“ an „Persönlich“ mit dem Straßennamen „Zwischen hier und da“. Der Fußballclub FC Tannheim brutzelte auf der Terrasse für hungrige Besucher. Die Tannheimer Landfrauen boten Marmelade und Linzer Torten an. Auch drei Mamas, die am Samstag noch auf dem Marbacher Markt ihren Stand hatten, waren in der Klinik mit ihrem attraktiven Schmuck vertreten.

Wellness-Produkte von der Naturseifen Manufaktur aus Pfaffenweiler, wertvoller Schmuck, Holzdekoration für Weihnachten, gestrickte Schals und alles für die Puppe wurden dicht gedrängt angeboten. Monika Schwarzwälder aus Mönchweiler, die Puppenkleider und Zubehör näht, erklärte, dass viele Kinder ihre Puppen mitbringen, um die Kleider direkt bei ihr anzupassen.

An der Kaminecke wurden 1000 Preise aus der großen Tombola ausgegeben, wer das Glück hatte, zehn Nieten gekauft zu haben, erhielt zum Trost einen Sonderpreis. Roland Wehrle zeigte sich ganz gerührt von einem Vater, dessen Kind gerade als Patient in der Klinik weilt, der zum Dank nachmittags mit der Gitarre auftreten wollte. Der Vater komme aus Wilhelmshaven und wolle in Zukunft weitere Aktionen starten, berichtete Wehrle erfreut.

 

Weiteres Programm

Ponyreiten im Außengelände, Zaubertheater mit Harry Zapp, eine Kinderdisco, eine Holzpuzzle-Werkstatt und das Figurentheater. Dessen passender Titel lautete: Kasperle – wo sind die Weihnachtskekse?

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Nachsorgeklinik in Tannheim: Die Nachsorgeklinik in der Ortschaft Tannheim bei Villingen-Schwenningen ist eine Einrichtung der deutschen Kinderkrebsnachsorge. Weitere Gesellschafter des Hauses sind die Arbeitsgemeinschaft der baden-württembergischen Förderkreise krebskranker Kinder e.V. und der Mukoviszidose-Bundesverband. Im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie alle Nachrichten und Bilder rund um die Nachsorgeklinik Tannheim.
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villing-Schwenningen
Tannheim
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren