Mein
 

Villingen-Schwenningen Jugendblasorchester spielt für Patienten

Konzert in der Nachsorgeklinik in Tannheim, Eltern und Kinder genießen unterhaltsamen Abend

Das Jugendblasorchester der Stadtmusik Schwenningen gab am Donnerstag ein Konzert in der Nachsorgeklinik in Tannheim. Unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Wolfgang Wössner war dies bereits das 16. Konzert in der Klinik. Als kleines Dankeschön erhielten die 56 Musiker zunächst ein Abendessen im Voraus, bevor es auf die Bühne ging.

Es wurde ein ganz besonderer Abend. Obwohl in dieser Reha sehr viele Kleinkinder waren, fand sich doch ein großes Publikum im Saal ein. Durch die moderne Titelauswahl des Orchesters sprang der Funke sofort über und die Eltern und Patienten waren von Anfang an begeistert. Titel wie Roar, ein James- Bond-Medley oder andere aktuelle Titel kamen besonders gut an. Da die Fasnet noch nicht so lange vorbei ist, spielte das Jugendorchester auch ein Partymedley, bei dem die jungen Patienten besonders viel Spaß hatten.

Bei Stücken wie Atemlos durften die Kleinen auf verschiedenen Percussion-instrumenten beim Orchester mitspielen, was sie auch lautstark taten. „Noch nie war das Publikum so euphorisch und begeistert wie dieses Jahr. Wir hatten eine ganz tolle Stimmung und die Eltern und die jungen Patienten konnten an diesem Abend ihre Alltagssorgen für kurze Zeit vergessen“, so Stadtmusikdirektor Wolfgang Wössner. Auch von der Klinikleitung erhielt das Orchester großes Lob und ein herzliches Dankeschön für diesen abwechslungsreichen Abend.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
VillingenSchwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren