Mein
 

Villingen-Schwenningen Jugend engagiert sich

Der Tischtennisnachwuchs ist fit und engagiert sich für kranke Menschen

Eine tolle Spendenidee ließen sich die Jugendspieler des Tischtennisclubs Tannheim einfallen. Auf dem Grillplatz der Klinik wurde ein Feuer entfacht, Brotteig und Stöcke bereitgestellt. Viele Kinder haben begeistert mitgemacht. Auch so mancher Erwachsene setzte sich mit Stock und Teig bewaffnet ans Feuer.

„Das Stockbrotbacken ist doch eigentlich schon in Vergessenheit geraten“, sinnierte ein Vater schmunzelnd und fühlte sich in seine eigene Kindheit zurückversetzt. Allen hat es geschmeckt und richtig Spaß gemacht. Die jungen Sportler waren auch zu Recht auf das Ergebnis stolz, denn die Aktion brachte immerhin 80 Euro ein. Die wohlgefüllte Spendendose wurde nun an die Nachsorgeklinik Tannheim übergeben, welche den Betrag in der Kinderpädagogik einsetzten wird. Zur freudigen Überraschung aller kam Frank Stark, Sozialpädagoge der Klinik, als Clown zur Spendenübergabe und erzählte anschließend noch lustige Geschichten. Ein perfektes Dankeschön und folgerichtig stand bei den Tischtennis-Kids gleich die Frage im Raum: „Wann machen wir denn die nächste Spendenaktion?“

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren