Villingen-Schwenningen Filmportrait über russischen Bob Dylan

Das Kommunale Kino Guckloch zeigt am Mittwoch, 27. Januar, den russischen Film Wyssozki – Danke für mein Leben. In den Siebzigerjahren war Vladimir Wyssozki ein gefeierter Musiker in der Sowjetunion.

Doch obwohl viele Menschen seine Musik liebten, waren dem Regime seine gesellschaftskritischen Texte ein Dorn im Auge. Bei seiner letzten Tournee stellt ihm der Geheimdienst KGB eine Falle. Ein eigenwilliges Biopic über den gefeierten Sänger, der als russischer Bob Dylan verehrt wurde. Der Film läuft im Original mit Untertiteln und beginnt um 20.15 Uhr im Guckloch-Kino in Villingen, Kalkofenstraße 3. Reservierungen unter Telefon 07721/509744 oder über guckloch-kino.de.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren