Mein

Ein Wunderland schöner Ballett-Künste in Villingen

Die Ballettschule Isgard Mader adaptiert Alice im Wunderland – und 140 Heranwachsende tanzen im Theater am Ring.

VS-Villingen – Ein weißes Kaninchen springt über die Bühne und eine neugierige Alice läuft ihm hinterher: 140 Kinder und Jugendliche, Tänzerinnen der Ballettschule Isgard Mader, haben das Theater am Ring bei zwei fast vollständig ausverkauften Vorstellungen und damit vor hunderten Zuschauern in ein Wunderland verwandelt.

Alice im Wunderland ist kein konventionelles Ballettstück. „Alles Klassische haben wir schon mehrmals gemacht“, sagt Isgard Mader. Statt in Tutus tanzen die Mädchen als Fische, Krebse und Frösche über die Bühne. Selbst der Tunnel, den Alice durchquert, besteht aus Tänzerinnen in schwarzer Kleidung. Zudem bietet das Stück ein breites Spektrum an Musik. Auf klassische Töne folgt der Soundtrack des Disney-Zeichentrick-Klassikers und der Realverfilmung von Alice im Wunderland. Der eine oder andere Popsong hat die Aufführung auch in petto, wie „Lollipop“ von den Chordettes.

Isgard Mader hat ihre eigene Alice erschaffen, um die Geschichte für die Kinder verständlicher zu machen. In dieser Geschichte feiert Alice ihren 18. Geburtstag, doch wegen ihrer Mutter läuft alles anders, als sie es sich wünscht. Ihre Tante liest ihr zur Aufmunterung eine Geschichte vor – und Alice schläft ein.

Sie taucht in einen bizarren Traum und betritt das Wunderland. Sie wird mal klein, mal groß. Sie schwimmt mit Fischen, Krebsen und Meerjungfrauen und feiert ihren Geburtstag mit einer rauchenden Raupe, dem Hutmacher und dem weißen Kaninchen. Sie trifft auf die Grinsekatze, die sie zur Herzkönigin bringt. Die strenge Königin will Alices Tod, doch der kleine König bittet um Gnade für Alice. Plötzlich wacht Alice auf und stellt fest, dass alles nur ein Traum war.

Isgard Mader ist hin und weg von ihren Schülern. „Die Kinder sind das Größte“, sagt sie. „Es war sensationell, die Leute haben stehend applaudiert, und das haben wir bis jetzt noch nie geschafft.“ Merle Gebauer, die Alice, ist ebenso stolz wie ihre Lehrerin, vor allem ist sie stolz auf die jüngeren Tänzerinnen: „Sie waren perfekt, besser geht es nicht.“

Bildergalerie im Internet:www.suedkurier.de/bilder

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar-Kreis
VS-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017