Mein

Villingen-Schwenningen Beim Rietheimer Zinkenfest helfen alle mit

Das traditionelle Fest der Rietheimer Musiker findet zum nunmehr 37. Mal statt. Zum Gelingen tragen auch rund 130 Bürgerinnen und Bürger bei, die an den Festtagen mit anpacken.

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen zum Zinkenfest der Rietheimer Musikanten, das am kommenden Wochenende vom 24. bis 26. Juni zum nunmehr 37. Mal stattfindet. Am Samstag trafen sich einige Aktive zu den ersten Aufbauarbeiten. Seit nunmehr drei Jahren errichten sie das Festzelt nicht mehr an der Straße, sondern auf einem Podest über dem Dorfbach.

Das Zinkenfest war ursprünglich ein Straßenfest der Anwohner des Rietheimer Zinkens und hat sich über die Jahre zu einem wahren Dorffest entwickelt, bekannt und beliebt weit über Rietheim hinaus. Bernd Bucher, der Hauptverantwortliche für die Festorganisation, betont, dass das Zinkenfest die wichtigste finanzielle Grundlage für die gesamte Vereinsarbeit darstelle und man sehr dankbar für die Mithilfe der anderen Vereine und vor allem für die tatkräftige Mitarbeit der Rietheimer Bürger sei. So helfen über die drei Tage insgesamt etwa 130 Bürgerinnen und Bürger in der Küche, bei der Bewirtung und den diversen Angeboten mit.

In diesem Jahr hat der Festausschuss wieder für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Es beginnt am Samstagnachmittag um 14 Uhr mit dem beliebten Freiluft-Kegelturnier für Hobby-Mannschaften. Anmeldungen hierfür sind unter www.rietheimer-musikanten.de/kontakt oder bei Bernd Kantimm unter der Nummer 07721/33582 möglich. Ab 19 Uhr unterhalten die Saustall-Musikanten die Gäste. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen. Im Laufe des Tages treten der Musikverein Oberbaldingen, die Musikkapelle Neudingen, verschiedene Kindergruppen und die Musikkapelle Fischbach auf. Am Montag gibt es ab 15. 30 Uhr Kaffee und Kuchen, um 17 Uhr trifft man sich zum traditionellen Handwerkerhock, und der Abend klingt aus mit fetzigen Klängen des Original Cyankali Bontetts. An allen Tagen bieten die Ministranten Kinderanimation an. Für die Bewirtung ist wie immer gesorgt. Unter anderem gibt es Schaschlik, selbst-gemachte Salate und Kuchen. Über Kuchenspenden freuen sich die Organisatoren sehr und bitten deshalb darum, an allen Tagen Selbstgebackenes am Festzelt abzugeben.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
VS-Villingen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren