Mein

Villingen-Schwenningen 86-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall auf Bauernhof in Tannheim

Ein Heuwender startet unvermutet und erfasst den Mann so unglücklich, dass dieser ums Leben kommt

Schock in Tannheim nach der 1200-Jahr-Feier am Wochenende: Am Montagnachmittag ist ein 86-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war der Mann kurz vor 16 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Straße Steinhalde von einem Heuwender erfasst und getötet worden.

"Nach den ersten Ermittlungen hielt sich der Rentner hinter dem Heuwender auf. Als ein 24-jähriger Mann den mit dem Heuwender verbundenen Traktor startete, soll das landwirtschaftliche Arbeitsgerät automatisch angesprungen sein", teilt die Polizei zum derzeitigen Ermittlungsstand mit.

Allerdings hätte der Heuwander laut Vorschriftenlage nicht einfach starten dürfen: "Es muss gewährleistet sein, dass der Heuwender ausschließlilch separat zugeschaltet werden kann."

Deshalb seien der Traktor und der Heuwender von den aufnehmenden Polizeibeamten sichergestellt worden. Eine Sachverständiger sei von der Staatsanwaltschaft Konstanz mit der technischen Untersuchung betraut worden.

Bei dem Unfall war neben dem Rotem Kreuz und einem Notarzt auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Bad Dürrheim
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren