Mein

Villingen-Schwenningen 1200-Jahr-Feier: Toller Umzug durch den Jubiläumsort

Publikum bei 1200-Jahr-Feier in Tannheim vom historischen Festumzug begeistert. Vielfalt, Herzblut und Liebe zum Detail überzeugen.

Im Freien zusammensitzen, Freunde treffen, sich zu unterhalten oder ausgiebig feiern, das kann man in den Sommermonaten vielerorts, das Angebot ist umfassend, fast jedes noch so kleine Örtchen bietet solche Events. Doch einen historischen Umzug mit zahlreichen Gruppen, das sieht man dann doch nicht alle Tage. Einen solchen farbenprächtigen Umzug bot Tannheim am Sonntag.

Tausende Besucher pilgerten nach Tannheim, wo die 1200-Jahr-Feier zum Anlass der urkundlichen Ersterwähnung seinem Höhepunkt entgegensteuerte. Schon lange vor dem offiziellen Start strömten viele der Umzugs-Teilnehmer Richtung Mühleschweg, um dort Aufstellung zu nehmen. Langsam füllte sich auch die Ehrentribüne mit viel lokaler Prominenz. Da sah man Landrat Sven Hinterseh, den Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei und natürlich Oberbürgermeister Rupert Kubon und Tannheims Ortsvorsteherin Anja Keller. Auch die Skisprung-Legende Martin Schmitt, der aus Tannheim stammt, war zu sehen.

Immer mehr Menschen platzierten sich am Straßenrand, um von dort aus den Umzug mitzuverfolgen. Mit zwei Kanonenschlägen kündigte sich dann der Beginn des Umzugs an. Da kam als erstes der Tannheimer Musikverein unter der Leitung von Dirigent Manuel Schwörer ins Blickfeld. Es folgten einige historische Fußgruppen, wie die "Buure" oder die "Ententürmler", dazwischen immer wieder schwungvoll aufspielende Musikvereine aus Pfaffenweiler, Brigachtal oder Wolterdingen sowie den Gästen aus Tannheim/Tirol und Tannheim an der Iller. Auch die historische Feuerwehr mit einem Pferdegespann hatte einen Themenwagen beigesteuert. Zudem wurde diverse alte Handwerkskunst präsentiert und bot viel fürs Auge. Die Schüler und Kindergartenkinder waren in Gewändern von früher gekleidet und auch die Nachsorgeklinik kam mit einem Wagen und dem Nachbau der Burg Zindelstein.

Herzzerreißend auch eine Szene aus einem historischen Theaterstück, das Fabian Blessing, der den Hans mimt und die unglücklich verliebte Miriam Hennigs, alias Magdalena live vor der Ehrentribüne aufführten. Insgesamt waren es am Ende rund 400 Umzugsteilnehmer. Viele Tannheimer Bürger und noch mehr Gäste aus dem ganzen Umland säumten die Straßen, um viel Applaus zu spenden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Schwarzwald-Baar
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren