Mein

Unterkirnach Der Kampf gegen das Imperium

Das Container-Imperium schlägt zurück: In der jüngsten Gemeinderatssitzung war ein weißes unschuldiges Exemplar, das sein Dasein friedlich an der Talstraße gefristet hat, von einige Räten grundlos und sehr hart angegangen worden. Der Altkleider-Container steht im Weg.

Er nimmt den Autos ihre Parkplätze weg. Und dann behindert er auch noch die Sicht und zu alledem entspricht das arme Containerlein nicht den Schönheitsidealen der kritischen Räte.

Doch nun wird zurückgeschlagen: Das weiße Containerlein hat sich Verstärkung geholt. Der grüne Bruder hat seinen Posten im Eichhaldeweg bezogen. Vom Straßenrand aus – farblich gut getarnt vor einer grünen Wiese – beobachtet er das Geschehen.

Doch in Unterkirnach ist man mittlerweile für das Altkleider-Container-Thema sensibilisiert. Schließlich will man nicht, dass noch einmal ein Mönchweiler Bäckermeister eine Bildmontage basteln muss, um auf die Problematik hinzuweisen und die Räte dann aus ihren rosaroten Sitzungs-Wolken fallen.

Schnell hat man im Unterkirnacher Rathaus reagiert und den Container mit einer Nachricht für seinen Besitzer versehen. Das grüne Ding muss da weg und zwar schnell. Entfernt es niemand wird dem Container kommunale Gewalt angedroht. Wir sind derweil gespannt, wie das Container-Imperium auf diese jüngste Provokation der Gemeinde reagieren wird.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren