Mein
 

Triberg Bunter Abend in Schonach: Akteure verblüffen und begeistern

Bei den bunten Abenden des Turnvereins Schonach zeigten mehr als 100 Akteure ihre vielseitigen Talente mit Akrobatik, Tanz und Comedy. Die Moderatoren Mirja Straub, Michael Gantert und Thomas Faller wurden eigens für die Show aus Las Vegas eingeflogen. Ein Höhepunkt der Abende war auch der Comedyauftritt von Max Dannecker.

Der Turnverein Schonach schafft es jedes Jahr, den bunten Abend zum Auftakt der Saalfasnet zu einem rundum perfekt abgestimmten Event für Jung und Alt zu machen. Der „Run“ auf die Eintrittskarten eine Woche zuvor kommt also nicht von ungefähr – so wie sich stets Schlangen beim Vorverkauf bilden, sind diese längst auch vor dem Einlass der beiden Showabende obligatorisch.

In diesem Jahr standen sie unter dem Motto „Die kleine, große Turnshow“. Jeweils vier Stunden lang unterhielten die Akteure ihr Publikum – sie überraschten mit tollen Comedyauftritten, verblüfften mit Akrobatik und Turneinlagen und begeisterten mit bunten und kreativen Showtänzen. Mehr als 100 Mitwirkende, Übungsleiter, Aktive und Freunde des Vereins sind mit ihren Ideen und dem Talent für Planung und Umsetzung für den Erfolg verantwortlich.

Bereits die Eröffnung war fulminant: Alle Akteure betraten die Bühne durch den Saal und empfingen an der Showtreppe ihre Moderatoren Mirja Straub, Michael Gantert und Thomas Faller, die eigens aus Las Vegas eingeflogen waren um „den Höhepunkt ihrer weltweiten Showkarriere, die bunten Abende in Schonach zu moderieren“.

Die Programmpunkte folgten Schlag auf Schlag. Zum Song „Hello“ turnten Lilia Lehmann und Damaris Breithaupt einfühlsam über die Bühne. Es folgten die Tempeltänzer, eine gemischte Turngruppe, die unter der Leitung von Antje Velten und Hansjörg Faller tolle Turn- und Choreografieelemente einstudiert hatten. Zu einem schnellen und bunten Musikmix studierte Tanja Herdner mit 30 Mädels den Tanz „Born in the seventies“ ein.

Ein Höhepunkt der Abende war der Comedyauftritt von Max Dannecker. In seinem „Love Taxi“ lud er etwa am Freitagabend Bürgermeister Jörg Frey und seine Frau Sigrid zur Fahrt ein, am Samstag Martin Schmidt und Ulrike Schwer und sorgte für großen Spaß und Gelächter beim Publikum. Das Duo Zoe Kern und Hansjörg Faller (Tochter und Vater) schaffte es beim Programmpunkt „How hard I try“ ohne große Showelemente, die Bühne mit ihrer Tanz- und Turneinlage auszufüllen.

Groß aufgefahren wurde durch die Leistungsriege der Männer. Sie zeigten auf Barren und Trampolin ihr Können, für die beeindruckende und leistungsstarke Choreografie zeigte sich Marcel Maurer verantwortlich.

Mit einer weiteren Comedyeinlage „Badespaß“ bereicherten Christian Scherer und Helge Hörmann die Abende. Der Auftritt von Antje Velten, Tanja Lehmann und Franziska Schyle stand unter dem Titel „Handmade“. Sie setzten darin vermeintlich kleinste Bewegungen sehr wirkungsvoll in Szene. Die Leistungsriege der Frauen, trainiert von Tanja Lehmann und Anne Schorpp, traten als Marionetten auf und begeisterten gleichermaßen durch Turneinlagen und tolle Kostüme. Ein bewährtes Trio sind Nadine Burger, Philipp Kuner und Christian Scherer. Sie luden zum Acro Dinner ein, und verblüfften mit Turndarbietungen und Mimik.

Die Turnfrauen sorgten für Farbe auf der Bühne, und tanzten unter der Leitung von Inge Steblay im originellen Clownoutfit. Für großes Gelächter sorgte der Soloauftritt von „Wall-ter“ alias Markus Schwer, der unter anderem von seiner Turnmatte überrollt wurde. Die Showtanzgruppe Delicious von Ramona Müller outete sich als Shopaholics und legte einen flotten Tanz auf die Bühne.

Zu einem Must Have bei den bunten Abenden sind längst die Filme von Oliver Walendowski und Markus Ketterer geworden. Dieses Mal zeigten sie mit einfallsreicher Unterstützung der männlichen Leistungsriege in einer Dokumentation, was in Schonachs Wäldern „alles keucht und fleucht.“

Den gebührenden Abschluss bildeten die Hot Steps unter der Leitung von Antje Velten mit ihrem Auftritt „It's Magic“ und die Leistungsriege der Männer, trainiert von Hansjörg Faller, mit ihrer flotten Aerobic im Saal und auf der Bühne.

Für Stimmung zwischen den Programmpunkten und im Anschluss sorgte Alleinunterhalter Andy, der die Besucher zum Mitmachen animierte und so den gelungenen Abend mit der Verlosung abrundete.

Beim großen Finale holte Turnvereins-Vorsitzender Klaus Börsig nochmals alle Akteure des „grandiosen Programms“ unter der Regie von Oberturnwart Hansjörg Faller und tosendem Applaus des Publikums auf die Bühne. Börsig dankte den vielen Helfern hinter den Kulissen, in der Küche und an der Bar, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu meistern wäre.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Triberg
Triberg
Triberg
Triberg
Triberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren