Mein
 

Tennenbronn Ereignisreiches Jahr für die Fußballer

Vielfältige Aktivitäten im Jubiläumsjahr bleiben im Gedächtnis

Der Fußballverein Tennenbronn (FV) hielt Rückschau auf ein erlebnisreiches Jubiläumsjahr. Und mit dem Fest zum 100-jährigen Vereinsjubiläum haben sich die Macher ins kollektive Gedächtnis des Vereins eingeschrieben. Wenn auch der Vorsitzende Roland Günter von „sehr viel Arbeit“ gesprochen hat, so wurde den Mitgliedern ein nachhaltiges Erlebnis geboten, das von den Mitgliedern regelrecht aufgesogen wurde.

Am Anfang des Jubiläumsjahres stand das interne Hallenturnier der Jugendabteilung. Günter erinnerte an den gelungenen Festakt und die vielen positiven Rückmeldungen. Als „absoluten Meilenstein in der Geschichte des Fußballvereins“ bezeichnete der Vorsitzende das Spiel der ersten Mannschaft gegen den Bundesligisten FC Freiburg. Als „hartnäckige Initiatoren mit einer Portion Glück“ bezeichnete er Günter Christian und Eckhard Günter. Sie haben nicht locker gelassen, bis die Zusage aus Freiburg feststand. Und selbst vom FC Freiburg kam ein Lob über den perfekten Ablauf zurück. Der FV/DJK St. Georgen hat ebenfalls großartig mitgeholfen. 2800 Besucher kamen zum Spiel ins Roßbergstadion. Von jeder Eintrittskarte wurde ein Euro an die Kinderkrebs-Nachsorgeklinik Tannheim übergeben. Und aus den aufgestellten Spendenkassen kamen weitere 400 Euro hinzu. Der FC Freiburg und FV spendeten jeweils weitere 400 Euro. Und so ist die Summe von 4000 Euro an die Nachsorgeklinik überwiesen worden. „Mit einer gigantischen Outdoor-Lasershow wurde das Festwochenende würdig beendet.“

Um den Kunstrasenplatz in Ordnung zu halten, wurden einige Tonnen Granulat und Quarzsand neu eingebracht, was sich positiv auswirkt. Für die „kleineren Kicker war das Füchslecamp, das vom Nachwuchsleistungszentrum der Freiburger Fußballschule ausgerichtet wurde, ein tolles Erlebnis“, so Günter.

Über den positiven Kassenabschluss berichtete Kassierer Siegfried Fleig. Was im Spielausschuss vor sich geht, darüber informierte Edgar Fleig. Volker Maier-Juranek berichtete über die unterschiedlich erfolgreichen Jugendabteilungen. Der Spielausschussvorsitzende der Damen, Clemens Günter, gab ausführlich Bericht. Pascal Hacker löste den bisherigen zweiten Vorsitzenden Michael Hermann ab. Als Spieler des Jahres wurden Markus Broghammer von der ersten Mannschaft, Jana Moosmann von der Damenmannschaft, von der zweiten Mannschaft Pascal Hacker und von der dritten Mannschaft Michael Wehrle geehrt.

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Tennebronn
Tennenbronn
Tennenbronn
Schramberg
Tennenbronn
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren