Mein
 

St. Georgen Training in virtuellen Welten macht Servicetechniker fit

Ein spezieller Workshop im Virtual Dimension Center zeigt die Möglichkeiten für virtuelle Schulungen. Mittelständler aus der Region sind fasziniert von den neuen Technologien.

In den Kinder- und Wohnzimmern hat die virtuelle Realität in Form von Spielekonsolen längst Einzug gehalten. Auch in der Geschäftswelt wird die Möglichkeit, sich dreidimensional in virtuellen Darstellungen zu bewegen, immer stärker eingesetzt. Das Virtual Dimension Center (VDC) in St. Georgen hat jetzt weitere Möglichkeiten vorgestellt, wie Augmented Reality, die Vermischung von realen Bildern und virtuellen Darstellungen, und virtuelle Realität zu Schulungszwecken im Bereich Bedienung, Wartung und Reparatur eingesetzt werden können. In einem eintägigen Workshop präsentierte das VDC Vorteile und Mehrwert dieser digital ergänzenden Trainingsmöglichkeiten.

Etwa zwei Dutzend Vertreter von mittelständischen Unternehmen aus der Region und dem Südwesten inklusive Schweiz nahmen an dem Workshop teil, in dem VDC-Vorsitzender Martin Zimmermann die Möglichkeiten an praktischen Beispielen vorstellte.

Servicetechniker, deren Einweisung für einen neuen Maschinentyp sich unmittelbar vor ihrer Nase abspielt, nämlich in Form einer Videobrille, Sicherheitsfachkräfte, die einen Störfall in einem Chemiewerk virtuell durchspielen, die Optimierung von Werkzeugen oder Anlagenbediener, denen ansonsten im Innern von Maschinen verborgene Prozesse der Kunststoffformgebung visuell gezeigt werden können – für diese und andere Anwendungen entwickelt das VDC in Zusammenarbeit mit Unternehmen und der Hochschule in Furtwangen die virtuellen Szenarien. „Die Schulung von Servicetechnikern ist eine neue Form der Kommunikation“, machte Martin Zimmermann deutlich.

Für Unternehmen ist die Möglichkeit, die eigenen Servicetechniker so zu schulen, dass sie Maschinen von anderen Herstellern künftig selbst warten können, ein nicht zu unterschätzender Faktor. Christian Seiffert vom Lean Management der Firma IMS Gear in Donaueschingen hält die Möglichkeit für die internen Schulungen interessant. „Zum einen ist das eine hohe Kosteneinsparung, wenn unsere Techniker eine Maschine selbst warten können“, sagt er. Zum anderen werde es auch immer schwerer, geeignetes Fachpersonal zu rekrutieren.

Während die Wirtschaft sich mit diesen neuen Technologien auseinandersetzt, gehen die Gedanken des VDC bereits einen Schritt weiter. Noch als Zukunftsmusik stellte Martin Zimmermann Ideen zur Steuerung von Elementen per Gedanken in Echtzeit vor. Lange wird das keine Zukunftsmusik bleiben. Die bisherige Entwicklung im Bereich der virtuellen Realität hat gerade mal zehn bis 15 Jahre gedauert.

 

Virtual Dimension Center

Das VDC TZ St. Georgen bündelt das innovative Potential der Bereiche Berechnung, Simulation, Visualisierung sowie Virtual und Augmented Reality Technologie in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, um dies Unternehmen vor Ort zur Verfügung zu stellen. Die Mitglieder haben Zugang zu neuester 3D-Stereo Technik und verschiedenen Dienstleistungen, um die Vorteile digitaler Prozess- & Produktentwicklung kennenlernen und optimal für Ihre eigenen Anwendungen nutzen zu können.

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St.. Georgen
St. Georgen
StGeorgen
St.. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren