Mein
 

St. Georgen St. Georgener Band Soul Shaker veröffentlichen zweites Musikvideo

Am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr hat das Warten ein Ende: Auf der Internetseite der Hochschule Furtwangen veröffentlichen die Soul Shaker das Musikvideo zum Lied Supernatural Power.

In wenigen Tagen veröffentlicht die St. Georgener Band Soul Shaker ihr zweites Musikvideo. Das Lied „Supernatural Power“, „übernatürliche Energie“, handelt vom Zufall. „So ein schöner Zufall, wie wenn man jemanden anrufen will und dann klingelt das Telefon und derjenige ruft dich an“, erklärt Tobias Fritzsche, Sänger und Frontman der Band.


Für den zweitägigen Videodreh haben die Musiker eine Schauspielerin und einen Kameramann engagiert: Lucia Reichard aus Freiburg spielt die Hauptrolle in dem von Moritz Huber gedrehten, dreiminütigen Clip. Worum es darin genau geht, das will Tobias Fritzsche ungern verraten. Nur so viel: Anders als beim ersten Video wird dieses Mal eine kleine Geschichte erzählt, bei der alle neun Bandmitglieder zu Schauspielern werden. „Supernatural Power bedeutet, dass dein Herz weiß, was richtig ist und dass du von deiner Intuition geleitet wirst“, sagt Tobias Fritzsche poetisch.

Das Erfolgsrezept der Band ist das Einzigartige: „Wir sind nicht massentauglich“, bringt es der Sänger auf den Punkt. Ihre Besetzung, der Musikstil und die Liveshow zeichnen die Soul Shaker aus. Die Band, die sich aus einer Frau und acht Männern zwischen 20 und 32 Jahren zusammensetzt, bezeichnet ihren Stil als Soulrock.

Gitarrist Hannes Donel: „Jede Liveshow ist anders, denn jedes Publikum ist anders.“ Einige Konzertbesucher würden schneller, andere langsamer warm werden. Aus diesem Grund wird die Liveshow so vorbereitet, dass sie zur Räumlichkeit und zum Anlass passt. Was den Erfolg angeht, ist Tobias Fritzsche realistisch: Überregional bekannt zu werden hält der Sänger für schwierig, denn „gute Bands gibt es wie Sand am Meer“. Musikgruppen, die auf großen Veranstaltungen spielen wollen, bliebe fast nichts anderes übrig, als nahezu kostenlos zu spielen.


Soul Shaker - Sweetest Of Life Official Video


Das komme für die Soul Shaker nicht in Frage. „Eine Benefizveranstaltung ist da natürlich eine Ausnahme“, stellt er klar. „Aber wir wollen uns nicht allgemein unter Wert verkaufen und Preisdumping betreiben.“ Und das haben sie in Baden-Württemberg auch nicht nötig, denn hier sind sie eine wachsende Größe. Dank des Internets sind die Fans und der Erfolg der Band zähl- und messbar: Die Soul Shaker haben über 660 Anhänger auf Facebook und über 5000 Klicks auf die Youtubevideos.

Mit der Veröffentlichung des zweiten Musikvideos bewegt sich die Band einen weiteren Schritt weg von der ehemaligen Schüler- und Coverband hin zu eigenen Texten und eigenem Stil abseits des Gewöhnlichen. Ihr Aushängeschild ist ein Album, das sich im CD-Regal ihrer Fans von denen prominenter Bands äußerlich nicht unterscheiden: Eine feste, durchsichtige Hülle und ein glänzendes Cover mit Textheft.

Damit sie ihre Heimat im Rampenlicht nicht aus den Augen verlieren, werden die Soul Shaker für Veranstaltungen in St. Georgen weit im Voraus reserviert. Das nächste Konzert geben sie beim Jubiläum des Turnvereins St. Georgen am Freitag, 14. Juni.

 

Das neue Musikvideo der Soul Shaker wird am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr, auf der Internetseite des Campus TV der Hochschule Furtwangen veröffentlicht: www.glftv.de

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Mehr zum Thema
Bands aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg ist Musik drin. Der SÜDKURIER berichtet im Themenpaket in loser Folge über Bands und Musiker aus der Region. Welche Band hat ein Album aufgenommen? Welche Gruppe hat sich gegründet oder aufgelöst? Was tut sich in der regionalen Musikszene? Die Antworten finden Sie hier.
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen / Langenschiltach
Langenschiltach
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren