Mein
 

St. Georgen Christoph Weisser gibt alten Hölzern ein zweites Leben

Vor den Bergstadtgeschichten: Ein Besuch in der Holzwerkstatt von Christoph Weisser

Für die einen ist ein alter Holzbalken nur ein Stück Holz. Für Christoph Weisser ist es mehr. Wenn der Zimmermann einen alten Balken, der etwa beim Um- oder Rückbau eines alten Bauernhauses freigelegt wird, in die Hand nimmt, spürt er direkt, was er daraus Neues erschaffen kann. Unter dem Label Woodesign kreiert er aus gebrauchtem Holz neue Möbel. Für die Multimediareportage Bergstadtgeschichten, die am 5. und 6. März in der Stadthalle gezeigt wird, hat Produzent Rainer Jörger den kreativen Zimmermann portraitiert.

Es ist laut in der Werkstatt, wenn Christoph Weisser mit der Schleifmaschine dem neuen Möbelstück den letzten Schliff verleiht. Zuvor hat er bereits etliche Arbeitsschritte mit dem Holz gemacht. Das Wichtigste aber kann ihm keine Maschine abnehmen. Zu entscheiden, was aus einem Stück Holz Neues werden kann. „Natürlich gibt die Größe des Holzes ein stückweit vor, was man daraus machen kann. Und ich sehe dem Holz an, ob es ein Stuhl, ein Tisch oder ein Kerzenleuchter wird“, erklärt Christoph Weisser in die Kamera. Zusammen mit modernen Materialien wie Glas, Metall oder Edelstahl wird so aus einem Balken, der über Jahrhunderte die tragende Säule eines Schwarzwaldhofs war, ein völlig neues Element.

In dem Filmbeitrag erzählt Christoph Weisser unter anderem auch, wie er auf die Idee kam, altem Holz neues Leben einzuhauchen. Er hat aus altem Holz für sich selbst einen Bilderrahmen und eine Garderobe angefertigt. „Das kam in der Familie und bei meinen Freunden so gut an, dass ich für sie auch etwas anfertigen musste.“ Die Idee war geboren.

Ehe aus einem dicken, langen Balken ein Bett, ein Tisch oder ein Schrank wird, sind etliche Arbeitsschritte notwendig. „Zunächst wird das Holz in der Trockenkammer getrocknet und damit Ungeziefer abgetötet.“ Danach wird das Holz bearbeitet und gesägt, geleimt, geölt und geschliffen. Jedes Stück ist ein Unikat und seine Kunden sind Menschen, die Wert auf Individualität legen.

Die fünfte Auflage der Medienreportage Bergstadtgeschichten findet am Wochenende 5. und 6. März statt. Der Vorverkauf beginnt beim Neujahrsempfang am Freitag, 8. Januar, um 19.30 Uhr in der Stadthalle.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren