Mein
20.03.2012  |  von  |  0 Kommentare

Schwarzwald-Baar-Kreis Sie helfen bei der Berufswahl

Schwarzwald-Baar-Kreis -  Am Donnerstag, 22. März, öffnet die „Jobs for Future“, die Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung auf dem Schwenninger Messegelände ihre Pforten. 257 Aussteller, so viele wie nie zuvor, präsentieren sich und ihre Unternehmen und suchen Arbeitskräfte oder bieten Ausbildungs- oder Studienplätze an.Beim Pressegespräch gestern Morgen betonten die Organisatoren von der Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH (SMA) und Aussteller, dass die Messe auch für die Unternehmen ein immer wichtiger werdender Faktor wird, um ihre Stellen zu besetzen.„Die Situation hat sich geändert, heute bewerben sich die Unternehmen bei den Auszubildenden“, brachte Steffen Peter Würth, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar Heuberg (IHK) die Arbeitsmarktsituation auf den Punkt.

Sie sind startklar für die zehnte „Jobs for Future“-Messe (von links): Messe-Organisatorin Karin Huber, Klaus Helm (Agentur für Arbeit), Ulla-Britt Voigt (Regionalbüro berufliche Fortbildung), Landrat Karl Heim, Martina Furtwängler (IHK), Steffen Peter Würth (Vizepräsident IHK), Bäckermeister Dietmar Link und Raimund Kegel (Handwerkskammer).  Bild: Sprich



Dies sei auch eine gute Ausgangssituation für Schüler, die nicht die besten Schulnoten haben. „Aktuell haben wir 300 Ausbildungsplätze noch nicht belegt.“ Der überwiegende Teil im technischen Bereich, aber auch im Bereich der Gastronomie sind noch etliche Ausbildungsstellen frei.

Würth bezeichnete die Jobs for Future im Hinblick auf die Fachkräftesituation als eine der bedeutenden Messetermine. „Es ist und bleibt eine der größten Herausforderungen, ausreichend Fachkräfte zu finden.“ Der doppelte Abiturjahrgang, der in diesem Jahr doppelt so viele Schulabgänger mit Abitur auf den Markt schwemmt, bringe nur eine temporäre, vorübergehende Erleichterung, ist sich Würth sicher.

Die Geschäftsführerin der Südwest Messe- und Ausstellungs- GmbH, Stefany Goschmann, erklärte, dass sich die seit zehn Jahren stattfindende Jobs for Future enorm entwickelt hat. Mit 89 Ausstellern ist die Messe im Jahr 2003 gestartet. Mit knapp 260 Ausstellern erreicht sie in diesem Jahr einen neuen Ausstellerrekord. „Davon sind 47 zum ersten Mal und 37 von Beginn an dabei.“ Etwa die Hälfte der Aussteller sind Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. In großem Maße vertreten sind zudem unterschiedliche Studienangebote.

Landrat Karl Heim bezeichnete die Jobs for Future als „Chance für die Arbeitgeber. Die Leute können sich heute aussuchen, wohin sie gehen.“ Er ist überzeugt, dass die Bedeutung der Messe vor allem im Bereich der Weiterbildung in den kommenden Jahren noch zunehmen werde.

Raimund Kegel von der Handwerkkammer Konstanz nennt das Leitbild der Handwerkskammer. „Jeder Mensch hat ein Talent, man muss es nur entdecken.“ Um die manchmal verborgenen Talente an die Oberfläche zu bekommen, setzt die Handwerkskammer auf „lebendige Werkstätten.“ Auf 1000 Quadratmetern sollen Handwerksberufe 25 Handwerksberufe sozusagen mit allen Sinnen erlebbar werden.

Wie Klaus Helm, Pressesprecher der Agentur für Arbeit in Villingen-Schwenningen sagte, werden neben den Agenturen Villingen-Schwenningen und Rottweil erstmals auch Kollegen der Schweizer Berufsberatung aus Schaffhausen vertreten sein und Informationen zum Thema „Leben und arbeiten in der Schweiz“ geben.

Mehr zum Thema
Messe Jobs for Future

Die Messe „Jobs for Future“ fand erstmals 2003 statt und lockte in den folgenden Jahren nach Angaben der Veranstalter jeweils rund 18.000 Besucher in die Hallen der Südwest-Messe in in Villingen-Schwenningen. Neben Ständen der Hochschulen, Firmen, Wirtschaftskammern und anderen Bildungsanbietern besteht die Möglichkeit, im Rahmenprogramm der Messe an Mitmach-Aktionen und Workshops teilzunehmen.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014