Mein
 

Schwarzwald-Baar-Kreis Sabrina Weckerlin gibt Benefizkonzert für Tannheim

Die gebürtige Furtwangerin Sabrina Weckerlin ist Sängerin und Musical-Darstellerin. Momentan steht sie im Artus-Musical in St. Gallen in der Rolle der Morgana auf der Bühne. Am 6. März veranstaltet sie, zusammen mit einigen Gast-Musikern, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsnachsorge. Der Konzertabend wartet unter anderem mit einer kleinen Weltpremiere auf.

„Die Bude soll voll werden“, sagt die Sängerin und Musical-Darstellerin Sabrina Weckerlin. Sie bezieht sich dabei auf ihr Benefiz-Konzert in der Donaueschinger Donauhalle am 6. März. Die gebürtige Furtwangerin gibt ein Benefizkonzert zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsnachsorge-Stiftung für das chronisch kranke Kind und des Fördervereins der Deutschen Kinderkrebsnachsorge. „Sabrina Weckerlin ist ein super-engagiertes Kuratoriums-Mitglied“, betont der Leiter der Tannheimer Nachsorgeklinik Roland Wehrle.

Auftakt zum Jubiläum: Das Konzert in Donaueschingen soll dabei der Auftakt mehrerer Veranstaltungen anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Deutschen Kinderkrebsnachsorge sein. Im Laufe des Jahres finde dabei unter anderem ein Filmprojekt mit Sonja Faber-Schrecklein vom Südwestrundfunk statt. Außerdem, so Wehrle, gebe es einen Tag der offenen Tür, sowie das so genannte Fallerfest – eine Aktion, bei der Patientenfamilien der Nachsorgeklinik die Möglichkeit haben, hinter die Kulissen der Fernsehserie „Die Fallers“ zu blicken.

Trotz Jetlags auf die Fasnet: Heimat, das ist für Weckerlin immer noch zuhause bei ihrer Mutter und Schwester in Furtwangen. Obwohl sie bei dortigen Besuchen viel zu tun hat, fühlt sie sich da einfach daheim. Gerade an der Fasnet nutzte sie die Gunst der Stunde um sich zu kostümieren und am närrischen Spaß in Furtwangen teilzuhaben – und das, obwohl sie zuvor einen mehrstündigen Flug von New York nach Deutschland hinter sich gebracht hatte. Sie ist schon lange Zeit Mitglied der örtlichen Narrenzunft und bereits so manches Mal im Spättle-Häs unterwegs gewesen.

Erstes Soloalbum: Sabrina Weckerlins Leidenschaft ist ihr Beruf. Neben der Wahrnehmung ihrer Rolle der Morgana im Artus-Musical in St. Gallen, steht die engagierte Schwarzwälderin in New York im Studio um ihr erstes Soloalbum aufzunehmen: „Ich bin zurzeit überall unterwegs. Das ist zwar teilweise sehr anstrengend, aber es macht sehr viel Spaß im Jahr mehrere Rollen spielen zu können.“

Weltpremiere: Zum Benefizkonzert in Donaueschingen werde die Sängerin übrigens erstmalig zwei eigene Lieder präsentieren. Aus über 40 bereits fertig gestellten Musikstücken habe sie sich speziell für die Veranstaltung am 6. März etwas davon ausgesucht. Beim Konzert wird sie von circa zehn befreundeten Musikern unterstützt. Auch die nehmen lange Wege auf sich und verzichten auf eine hohe Gage um den Konzertabend zu ermöglichen. Aber, und das betont Sabrina Weckerlin deutlich: „Wir wollen ein Konzert für die Klinik machen und nicht für uns. Daher wünschen wir uns einen vollen Saal. Es werden tolle Sachen aufgefahren, einem schönen Abend steht nichts mehr im Weg.“

Das Benefizkonzert am Freitag, 6. März, beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Morys Buchhandlungen in Bad Dürrheim, Donaueschingen, Furtwangen und Villingen-Schwenningen sowie bei der Geschäftsstelle der Deutschen Kinderkrebsnachsorge (Tel. 07705/ 920 500) zum Preis von 30 Euro erhältlich.


Sabrina Weckerlin

Die Sängerin und Musical-Darstellerin wuchs in Furtwangen auf. Schon während ihrer Ausbildung gehörte sie mit ihren 18 Jahren zur Premierenbesetzung von Die Drei Musketiere in der Rolle der Constance in Berlin. Im Juni 2011 spielte sie in der Welturaufführung von Die Päpstin die Titelrolle, und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 2005 engagiert sich Sabrina Weckerlin im Kuratorium der Deutschen Kinderkrebsnachsorge. Seit März 2014 kann man sie im Stadttheater St.Gallen in der Welturaufführung von Artus in der Rolle der Morgana sehen.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Nachsorgeklinik in Tannheim: Die Nachsorgeklinik in der Ortschaft Tannheim bei Villingen-Schwenningen ist eine Einrichtung der deutschen Kinderkrebsnachsorge. Weitere Gesellschafter des Hauses sind die Arbeitsgemeinschaft der baden-württembergischen Förderkreise krebskranker Kinder e.V. und der Mukoviszidose-Bundesverband. Im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie alle Nachrichten und Bilder rund um die Nachsorgeklinik Tannheim.
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
SchwarzwaldBaarKreis
Schramberg
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren