Mein

Schwarzwald-Baar-Kreis Preisgekrönter Tüftlergeist

Schwarzwald-Baar – „Man braucht einfach jeden Tag zehn gute Ideen, das hält einem dann schon die Wettbewerber vom Leib“, sagte Professor Hans-Jörg Bullinger gestern Abend bei der Preisverleihung der „Stiftung Innovationspreis“ der Sparkasse Schwarzwald-Bar in VS-Villingen gespielt lapidar. Zugleich hatte der Präsident der 18 000 Mitarbeiter starken Fraunhofer-Gesellschaft, die zu den europaweit größten Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen gehörte, in seinem Vortrag über das Thema Innovationen aber auch verdeutlicht, dass an diesem Satz viel Wahres ist.

Geballte Innovationskraft: Die Vertreter der preisgekrönten Firmen, der Sparkasse Schwarzwald-Baar, der Hochschule Furtwangen sowie aus Wirtschaft und Kommunalpolitik formieren sich zum Gruppenbild.
Geballte Innovationskraft: Die Vertreter der preisgekrönten Firmen, der Sparkasse Schwarzwald-Baar, der Hochschule Furtwangen sowie aus Wirtschaft und Kommunalpolitik formieren sich zum Gruppenbild. | Bild: Bilder: Hahne

Denn für Bullinger besteht kein Zweifel daran, dass die laufende Entwicklung von technischen Neuerungen und deren Umsetzung in neue Produkte entscheidend sind für den Erfolg deutscher Unternehmen und den Erhalt des Wohlstandes im Lande.

Bullingers spannender und zugleich launiger Vortrag, den der gebürtige Stuttgarter gerne mit ein paar lakonischen schwäbischen Einsprengseln würzte, erwies sich als idealer Einstieg in die Präsentation der einzelnen Preisträger. Diese Präsentation übernahmen die Professoren Markus Hoch und Manfred Kühne von der Hochschule Furtwangen University (HFU), die erstmals die Sparkassen-Stiftung unterstützte. Dabei kam Hoch und Kühne im Vorfeld entscheidende Bedeutung zu: Sie begutachteten mit ihrem technischen Sachverstand die insgesamt neun eingereichten, ausführlichen Bewerbungen und führten zudem lange Gespräche vor Ort mit den Kandidaten.

Professor Hoch zeigte sich dabei generell sehr angetan von der hohen Innovationskraft: „Eigentlich hätte jedes Unternehmen, das sich beworben hat, einen Preis verdient“. Zudem habe sich gezeigt, dass vom Kleinstbetrieb bis zum großen Mittelständler, vom Handwerker bis zum Industrieunternehmen eine große Bandbreite von Firmen vertreten gewesen sei. Dies stimme zuversichtlich für die ganze Region: „Die Innovationen von heute sind die Arbeitsplätze von morgen“. Hoch und Kühne stellten die preiswürdigen Innovationen jeweils im Detail vor und überreichten die Preise jeweils gemeinsam mit dem Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Arendt Gruben und dessen Stellvertreter Wolfgang Wurbs.

Eine Präsentation der Preisträger ist als Wanderausstellung jetzt in der Villinger Sparkassen-Hauptstelle und danach in VS-Schwenningen, St. Georgen, Triberg, Furtwangen und Donaueschingen zu sehen.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Mehr zum Thema
Wirtschaft in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Aktuelle Nachrichten zur Wirtschaft in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg finden sie im SÜDKURIER-Onlinedossier.
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren