Mein
22.06.2010  |  von  |  0 Kommentare

TypischFrau Motorradfahren bedeutet für Frauen den Kopf frei machen

TypischFrau -  typisch frau-Motorradausfahrt mit Motorrad-Grüneberg begeisterte 25 Teilnehmerinnen

Alle gut drauf: Die Teilnehmerinnen der Motorradausfahrt nur für Frauen von „typisch frau“ und Motorrad-Grüneberg kurz vor der Abfahrt.  Bild: Bild: S. Przewolka



Villingen-Schwenningen – Die Liebe zum Motorradfahren knüpfte ein unsichtbares Band der innigen Freundschaft um alle 25 Teilnehmerinnen bei der geführten Ausfahrt vor rund einer Woche. Von der Firma Motorrad-Grüneberg organisiert und gesponsert, begeistert begleitet von „typisch frau“, ging es so morgens in drei unterschiedlichen Leistungs-Gruppen los bis hinein in den Abend. Egal ob großes oder kleines „Moped“: Es ging auf der Strecke, beim Sicherheitstraining und gemütlichem Hock ausgesprochen herzlich und tolerant zu. „Eine tolle Idee“ waren sich die Motorradfahrerinnen und die drei männlichen Tourenführer jedenfalls einig. Und Firmenchef Roland Grüneberg visiert nun schon die nächste Motorradausfahrt für Frauen an. Und „typisch frau“ macht wieder mit! Den Termin dafür lesen Sie auf einer der nächsten Seiten von „typisch frau“.

Wie kommen Frauen auf die Idee, diese eher männliche Domäne Motorradfahren toll zu finden? Birgit Resack aus Buchenberg meint dazu: „Das war schon immer mein Wunsch!“ Ihrem Sohn redete sie den Motorradführerschein zwar aus. Aber sie selbst machte ihn vor sechs Jahren nach. Und heute teilt die 53-jährige eines mit ihrem Mann Hans-Dieter. Zur „typisch frau“-Ausfahrt bekam sie eines von insgesamt sechs Leihmotorrädern von Motorrad-Grüneberg. Sie schwärmt: „Wir machen zusammen wunderbare Touren durch den Schwarzwald.“ Ziellinie für sie: Ein eigenes Motorrad. Birgit Resack: „Hintendrauf mitfahren ist langweilig…“

Ein eigenes Motorrad bekam Hildegard Schaaf aus Mundelfingen von ihrem Mann, der selbst Motorrad fährt, zum Geburtstag geschenkt! Die Mutter von vier erwachsenen eigenen Kindern und drei Pflegekindern fuhr in ihrer Jugend mit dem Kreidler Florett ihrer Brüder herum und stellte die Motorrad-Leidenschaft dann erst mal ganz lange wegen der Familie hinten an. Vor einem Jahr machte die heute 54-jährige den Führerschein nach. Bei der Ausfahrt fuhr sie souverän ihre 750er Honda „Shadow“.

Janina Anderson aus Villingen schwärmte vom Chopperfahren in Amerika, wo sie zehn Jahre lang lebte. Motorradfahren bedeutet für sie: „Den Kopf frei machen.“ Im wahrsten Sinne des Wortes. Im warmen Florida fährt man ohne Helm und im Bikini und das findet Janina dort einfach wunderbar. Hier im Schwarzwald findet sie Schutzkleidung schon wegen der kühlen Temperaturen aber angesagt. Schade findet sie, dass es bei den Chopper-Fahrern schon eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt: Die mit einer Harley und die ohne. Eigentlich kommt es ja nicht darauf an, wer was fährt, sondern auf das gemeinsame Hobby. Bei der Frauen-Ausfahrt fühlte sie sich deshalb zusammen mit Isabell Michel gleich wohl, weil dieses Schablonen-Denken fehlte. Ihr gegenüber saß die Tourenfahrerin Ute Ossenkopp aus Unterkirnach, die auch erst vor drei Jahren den Motorrad-Führerschein nachmachte. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten unternimmt sie nun wunderbare Ausfahrten durch den Schwarzwald. Einen Tourer vom Motorrad-Grüneberg probierte Michèle Kammerer aus Villingen für die Ausfahrt aus und fühlte sich dort sogar wohler, als auf dem Soft-Chopper ihres Mannes.

Die vier Tourenführer Roland Grüneberg, Hänsi Klein (mit seiner Frau Andi) und Andy Reichard verdienten sich jedenfalls ein großes Lob von den Teilnehmerinnen. Sie wählten nach Kenzingen kleine, verkehrsarme Sträßchen durch wundervolle Landschaften. Auf dem dortigen Verkehrsübungsplatz gab dann Udo Laundes von der Firma Stehlin-Motorradtraining ganz viele hilfreiche Tipps für sicheres Motorradfahren oder wie sich auch für eine Frau ohne viel Kraftaufwand alleine ein Motorrad durch Ausnutzen von Hebelkräften wieder aufstellen lässt.

Aufgrund der großen Nachfrage organisiert Roland Grüneberg vom gleichnamigen Motorradgeschäft in Villingen ein eintägiges Motorrad-Sicherheitstraining nur für Frauen, Termin und Kosten stehen noch nicht sicher fest. Anmeldungen unter Telefon 0 77 21/ 7 27 20. Die nächste Ausfahrt nur für Frauen findet entweder in den Sommerferien oder gleich danach statt. Termin wird ebenfalls noch auf „typisch frau“ bekannt gegeben.

Bildergalerie im Internet:

www.suedkurier.de/bilder

Mehr zum Thema
Typisch Frau

Alle Artikel und Bilder zur SÜDKURIER-Serie Typisch-Frau im Online-Themenpaket.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014