Mein
28.04.2012  |  0 Kommentare

Schwarzwald-Baar-Kreis Falscher Scheich soll jetzt brummen

Schwarzwald-Baar-Kreis -  Im Betrugsprozess um den falschen Scheich, der derzeit vor dem Landgericht Rottweil verhandelt wird, kommt der psychologische Sachverständige Ralf Schulte zum Ergebnis, dass aufgrund einer kombinierten Persönlichkeitsstörung des Angeklagten eine erheblich verminderte Schuldfähigkeit nicht ausgeschlossen werden kann.



Letztendlich habe der 46-Jährige aus dem Kreis Rottweil das Märchen von dem schwerreichen Scheich, das er zahlreichen Schweizer Geschäftsleuten 2009 vorspielte, wohl selbst geglaubt.Er soll sich laut Anklage als 700-Milliarden-US-Dollar schwerer Sohn Saddam Husseins ausgegeben haben und angesehene Unternehmer und Architekten um fünf- bis sechsstellige Beträge geprellt haben.Ein Schädel-Hirn-Trauma, mit dem der Angeklagte zu Beginn des Prozess seine starken Gedächtnislücken begründete, konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Am ersten Verhandlungstag gab der Angeklagte zunächst an, sich an die Ereignisse in der Schweiz nicht mehr erinnern zu können, legte dann aber ein umfassendes Geständnis ab.

Oberstaatsanwalt Georg Rieker forderte wie bereits kurz berichtet für den Betrug in fünf Fällen eine Haft von vier Jahren und sechs Monaten. Er zweifelte an der Leichtgläubigkeit der Schweizer Geschäftsmänner: „Der Angeklagte hat nicht nur geschwindelt, er hat den Schwindel auch gelebt“, erläuterte Rieker in seinem Plädoyer. Anders sieht es hingegen Werner Haimayer, Anwalt des Angeklagten: „Nicht leichtgläubig, sondern dumm“ seien die Geschäftspartner gewesen, als sie die gefälschten Dokumente für bare Münze genommen und nicht das deutsche Aussehen des arabischen Prinzen hinterfragt haben. Er forderte eine Strafe, die deutlich unter vier Jahren liegt. Das Urteil wird am 2. Mai verkündet.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014