Mein
06.12.2012  |  von  |  0 Kommentare

Schwarzwald-Baar-Heuberg Der Winter kommt mit Schnee und Eis

Schwarzwald-Baar-Heuberg -  Am Donnerstagmorgen wurden viele Menschen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg von heftigen Schneeschauern überrascht. Der Verkehr wurde ausgebremst, Schneeschaufeln und Räumdienste waren im Dauereinsatz. In St. Georgen fielen stolze 20 Zentimeter Neuschnee in zwei Stunden.

Innerhalb von zwei Stunden fielen am Donnerstagmorgen in St. Georgen rund 20 Zentimeter Neuschnee. Die Räumdienste waren im Dauereinsatz.  Bild: Roland Sprich

Innerhalb von zwei Stunden fielen am Donnerstagmorgen in St. Georgen rund 20 Zentimeter Neuschnee. Die Räumdienste waren im Dauereinsatz.  Bild: Roland Sprich

Autor

Newsmanager Online Schwarzwald-Baar-Heuberg

Pfeil Autor kontaktieren


Richtig viel Schnee ist am Donnerstagmorgen über der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg vom Himmel gefallen.


In Rohrbach wurden sogar Rettungskräfte Opfer der derzeit winterlichen Verkehrsverhältnisse. Ein Streifenwagen fuhr auf schneeglatter Fahrbahn in ein entgegen kommes Auto. (Zum Artikel)

In St. Georgen häufte sich der Neuschnee auf bis zu 20 Zentimeter an. Dabei dauerten die Schauer lediglich zwei Stunden. Aktuelle Bilder aus St. Georgen finden Sie in unserer Bildergalerie.

In Villingen-Schwenningen standen die Menschen am Donnerstagmorgen in knöcheltiefem Schnee. Gut organisiert konnte ein Schneechaos jedoch verhindert werden.

In VS-Villingen ist am Mittwochabend eine 56-Jährige mit ihrem Pkw gegen 21.40 Uhr an einem Bahnübergang im Zollhäusleweg falsch abgebogen, landete auf den Schienen und blockierte den Bahnverkehr. (Zum Artikel)

Bereits am Mittwoch kam es in Bad Dürrheim zu zwei Unfällen im Berufsverkehr wegen schneeglatter Straßen. (Zum Artikel)

In der gesamten Region sind die Menschen und die Räumdienste im Dauereinsatz, um Straßen, Zufahrtswege und Gehwege frei zu halten.

Weitere Schneefälle erwartet

Und es geht weiter. Für den Schwarzwald-Baar-Kreis sagt der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag weitere  Schneeschauer voraus. Es sollen bis zu fünf Zentimeter Neuschnee fallen.

Weiterhin wird vor zunehmend starkem bis stürmischem Wind gewarnt. Einzelne Böen können Geschwindigkeiten zwischen 70 und 80 Kilometer pro Stunde erreichen. Am Donnerstagnachmittag soll der Wind dann nachlassen.

Auch am Freitag wird Neuschnee erwartet. Bon Westen her kommt Schneefall auf und breitet sich im Tagesverlauf ostwärts aus. Gebietsweise können bis zu 15 Zentimeter Neuschnee fallen.

Schneebilder gesucht

Haben Sie schöne Schneebilder gemacht? Dann schicken Sie uns Ihre Bilder an leserreporter@suedkurier.de. Wir veröffentlichen Ihre Beiträge in einer Leser-Bildergalerie.

Weitere Bildergalerien

Villingen-Schwenningen
Neuschnee in VS-Villingen
Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014