Niedereschach Jugendarbeit des Sportvereins Niedereschach zahlt sich nun tatsächlich aus

DFB-Prämie für den ersten Verein von Talent Nico Hug: Niedereschach ist stolz auf seinen erfolgreichen Nachwuchs.

Niedereschach – Seit vielen Jahren wird beim SV Niedereschach eine gute Jugendarbeit geleistet. Das zahlt sich jetzt aus.

  • Talentierter Spieler: Als im Sommer 2002 ein kleiner Junge namnes Nico Hug in der Bambini-Mannschaft des SV Niedereschach erstmals gegen einen Fußball trat, ahnten seine damaligen Trainerinnen Marietta Stern-Marte und Marion Pantel schon, dass sie ein besonderes Talent in ihren Reihen hatten. 15 Jahre später wurde diese Vorahnung zur Gewissheit und vom Südbadischen Fußballverband belohnt: der SV Niedereschach erhielt im Rahmen des DFB-Bonussystem aus den Händen von Kai Schmitt (SBFV Verbandsjugendwart) einen Scheck in Höhe von 3450 Euro überreicht. Die Grundlage für den Bonus ist der Einsatz eines Nachwuchsspielers in den Nationalmannschaften der Junioren des DFB. Es wird die Ausbildungsarbeit der Vereine honoriert, die mit ihrem Einsatz zur wesentlichen Förderung der Spieler beigetragen haben.
  • Wechsel nach Zimmern: Neun Jahre lang spielte Nico Hug in der Jugend des SV Niedereschach, ehe er im Sommer 2011 zu den C-Junioren des SV Zimmern wechselte. In dieser Zeit wurde er mit seinen Trainern Sascha Geiger, Kurt Müller und Uli Pantel zweimal Meister, Vizemeister, Hallenbezirksmeister, gewann zahlreiche Turniere und Hallenturniere und erreichte Platz 5 in der Südbaden-Auswahl. Ergebnisse, die Nico gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Tim Franczewski, Jojo Wöhrle, Luca Pantel, Yannick Reindl, Jonas Colli, Marc Müller, Samuel Grüter und vielen anderen erreichte und die andere Vereine hellhörig werden ließen. So musste der SV Niedereschach mit einem weinenden Auge, aber auch mit Stolz im Sommer 2011 gleich drei Spieler in die Leistungszentren der Umgebung ziehen lassen: Nico Hug und Luca Pantel (SV Zimmern) sowie Yannick Reindl (FC 08 Villingen).
  • Weiter nach Freiburg: Zwei Jahre lang feilte der SV Zimmern an den Fähigkeiten des linken Verteidigers, ehe Nico die Aufmerksamkeit des SC Freiburg erregte und im Sommer 2013 zu deren B-Junioren wechselte. Mit ihnen erreichte er in der Saison 2014/2015 den 8. Tabellenplatz in der Bundesliga Süd/Südwest. Ein Jahr später erreichte er mit den A-Junioren des SC Freiburg Tabellenplatz 7 und das Viertelfinale im DFB-Junioren-Pokal. In der abgelaufenen Saison erreichte er mit den A-Junioren erneut den 8. Tabellenplatz und das Achtelfinale im DFB-Junioren-Vereinspokal. Aber auch international konnte Nico bereits erste Einsätze und Erfolge verbuchen. In der U18-Nationalmannschaft hatte er bereits drei Einsätze gegen die Niederlande, die Türkei und die Schweiz.
  • Der SV Niedereschach freut sich über die finanzielle Zuwendung seitens des SBFV und hegt insgeheim den Wunsch, dass vielleicht ja ein weiterer Spieler aus den eigenen Reihen den ganz großen Sprung nach oben schafft: In der Person von Przemek Osada wechselt zum Beginn der kommenden Saison wieder ein talentierter Spieler zum SV Zimmern.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Königsfeld
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren