Mein

Löffingen Verwahrloste Pferde dank Tierschutzverein Löffingen gerettet

Die neun verwahrlosten Ponys in Rötenbach haben neben einer neuen Pflegestelle nun alle auch ein neues Zuhause. Das teilte die Vorsitzende des Löffinger Tierschutzvereins Carola Hannes mit.

Nach Presseberichten im Februar wurde der Tierschutzverein Löffingen aktiv. Die Hilfsbereitschaft war groß, „es kamen Spenden selbst aus Stuttgart und der Schweiz“, so Hannes. Insgesamt 10 000 Euro wurden gespendet, bisher entstanden 9000 Euro Kosten.

Auch zahlreiche Sachspenden, von Stroh bis Karotten, Äpfel, Futter und Zaumzeug wurden gespendet. Ein wichtiges Thema war für die Tiere auch eine Huf- und Zahnpflege, auch hier gab es von den Experten je eine kostenlose Behandlung.

Das Schicksal der Ponys habe die Menschen überall aufgerüttelt, so Hannes. Die Ponys wurden aufgepäppelt und tierärztlich versorgt, die drei Hengste wurden kastriert. Für alle neun Ponys konnte eine Pflegestelle gefunden werden, und nun auch ein neues Zuhause.

Heike Zonon und Kai Weißenberger aus Unadingen hatten gleich fünf Tiere auf ihrer Ranch in Pflege genommen. Selbst die beiden ältesten Ponys Susi und Carola (23 und 25 Jahre) haben ein Domizil auf einem Gnadenhof am Kaiserstuhl gefunden, „Mucky“ darf in Unadingen bleiben.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren