Mein

Löffingen Tand und Trödel locken in Löffingen

Tierschutzverein Löffingen ruft zum Flohmarkt. Verkauf von Gebrauchtem und Rarem ist wichtigste Einnahmequelle für Tierschützer.

Bekannt sind die Löffinger Flohmärkte für die Qualität, Quantität aber auch für das besondere Flair an der Jungviehweide. An diesem Wochenende öffnet der Tierschutzverein wieder die Flohmarktpforten. Doch bis zum Samstagmittag haben Vorsitzende Carola Hannes und Luzia Heiler noch ordentlich zu tun. Da heißt es Kisten schleppen, auspacken, abstauben, waschen, sortieren und alles zu präsentieren. Nur gut, dass die beiden von Edith Beirer, Uli Leidl aus Neustadt und der 80-jährigen Brigitte Helmling Unterstützung bekommen. Angereist kommt auch Gerlinde Arndt aus Nabern. Seit 2014 – damals kamen Mitglieder des Bürgervereins Zehntscheuer aus Nabern, um den Tierschutzverein beim Bau der Quarantänestation zu unterstützen – reist Gerlinde Arndt aus dem Schwäbisch an. Zusammen mit ihrer Löffinger Freundin Luzia Heiler ist sie beim Aufbau, den Vorbereitungen, dem Einkauf und der Reinigung der Küche aktiv. In dieser brutzeln die beiden Köche Karl Weber und Markus Straub für die Flohmarktbesucher dieses Mal Rouladen, ein vegetarisches Gericht, dazu eine Currywust mit ausgemachter Currysoße. Danach lockt das große Kuchenbüfett, welches von zahlreichern Spendern bestückt wird.

Neben dem Flohmarkt und dem leckeren Essen lockt auch die Tombola. „Ein Euro ohne Niete“ – so heißt die Devise. „Die Flohmärkte sind für uns die wichtigsten Einnahmequellen“, erklärt Carola Hannes und so müsste eben alles stimmen. Dies bedeutete neben einem großen Angebot, die guten Dinge auch nicht für einen „Apel und Ei“ zu verkaufen, sondern einen guten Preis für gute Qualität zu erzielen. Erfreulicherweise bekommt der Tierschutzverein immer wieder sehr schöne Artikel für den Flohmarkt, ob bei Hausauflösungen oder wie jüngst von einer Tierschützerin, die herrliche Holz-Kreationen gebastelt hat. Auch Bücher sind im Angebot, ebenso wie viele Plüschtiere, die Luzia Heiler nochmals in der Waschmaschine gewaschen hat. „Vor allem freuen sich die Kinder über solche Geschenke“, erklärt Hannes. Bei Besuchen der Kindergartenkinder oder Grundschüler dürfen sie immer mit einem solchen Tierchen nach Hause gehen. Der Fundus in der Jungviehweide ist groß, so kann man sich auch für Fastnacht eindecken oder Taschenliebhaber werden hier immer etwas finden. Der Flohmarkt ist die wichtigste Einnahmequelle für den Verein und auch ein Kommunikationstreff.

Flohmarkt

Das Löffinger Tierheim öffnet am Samstag und Sonntag, 22. und 23. April, ab 12 Uhr zum Mittagstisch, von 14 Uhr bis 18 Uhr ist der Flohmarkt geöffnet. Im Juli ist der Städtleflohmarkt mit Schnäppchenmarkt, im Oktober hat der Welttierschutz-Flohmarkt seinen Platz, im November der Nacht- und Kinderflohmarkt und dann steht der Weihnachtsflohmarkt vor der Tür. (pb)

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017