Löffingen Nahwärme in Löffingen weiter auf dem Vormarsch

Nach dem ersten soll auch der zweite Abschnitt des Baugebiets „Reichberg V“ Zugang zum Löffinger Nahwärmenetz erhalten.

Das Löffinger Nahwärmenetz wird weiter ausgebaut. Ähnlich wie der erste Bauabschnitt des Baugebiets „Reichberg V“ soll auch der zweite Bauabschnitt, dessen Erschließung dieses Jahr ansteht und in dem 17 Bauplätze geplant sind, an das Nahwärmenetz angeschlossen werden. Der Gemeinderat signalisierte bei seiner jüngsten Sitzung seine grundsätzliche Zustimmung zu diesem Vorhaben.

Außerdem gab das Gremium grünes Licht für zwei weitere Nahwärmeprojekte. Zum einen soll eine Wärmeversorgungsleitung im Bereich der Wachtbuckstraße bis zur Anbindung an das Baugebiet Reichberg V hergestellt werden. Zum anderen ist der Bau einer Verbindungsleitung vom Bereich Seppenhoferstraße bis zur Wärmeleitung in der Wachtbuckstraße vorgesehen. Beide Maßnahmen dienen der Absicherung des Nahwärmenetzes und seiner weiteren Erschließung, betonte Klaus-Dieter Müller vom Büro Zelsius, das mit den Löffinger Nahwärmeplanungen beauftragt ist. Dabei schaffe die Verbindungsleitung von der Seppenhofer- in die Wachtbuckstraße die Basis für die Nahwärme-Erschließung des ältesten Teils des Baugebiets Reichberg. Der Finanzierungsbedarf für die beiden Wärmeleitungsbaumaßnahmen beläuft sich laut ersten Berechnungen auf rund 314 000 Euro. Für das Löffinger Nahwärmenetz und die Ausbaustufen soll bei der Leistungsschau am 27. und 28. Mai geworben werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Dittishausen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren