Löffingen Abschlussfeier endet mit Polizeieinsatz und drei vorläufigen Festnahmen

Mit einem größeren Polizeieinsatz ging die private Abschlussfeier der Schüler des Schulverbunds Löffingen in der Nacht zum Samstag in Dittishausen zu Ende. Voraus gegangen waren Sachbeschädigungen und Widerstand gegen Polizisten. Drei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Am Sonntag um 01.18 Uhr erreichte das Polizeirevier Titisee-Neustadt ein Hinweis auf eine vorangegangene Sachbeschädigung. Um diesem Hinweis nachzugehen, wurde eine Grillhütte bei Dittishausen überprüft, an der laut Polizei eine groß angelegte Abschlussfeier stattfand. Bereits bei Eintreffen der ersten Streife wurden die eingesetzten Beamten massiv beleidigt und bedrängt, sowie ein Stein auf das Polizeiauto geworfen.

"Um den äußerst aggressiv und betrunkenen Personen Herr zu werden und die polizeilichen Maßnahmen durchzusetzen, mussten innerhalb kurzer Zeit sieben Streifen, darunter auch Hundeführer, aus zwei Polizeipräsidien zusammengezogen werden", informierte ein Polizeisprecher am Sonntag. Während des polizeilichen Einschreitens kam es zu Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Widerstandshandlungen gegenüber den Einsatzkräften. Es wurden drei Personen vorläufig festgenommen.

Die Beamten blieben unverletzt, an einem Polizeiwagen entstand erheblicher Sachschaden. Entsprechende Strafanzeigen wurden an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz unter Auflösung der Feier beendet werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Dittishausen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren