Kreis Rottweil Er wollte sich nur eine Zigarette anzünden: 53-Jähriger erleidet schwerste Brandverletzungen

Schlimmes Unglück in einer Firma in Oberndorf durch defektes Feuerzeug

Schwere Brandverletzungen hat ein 53-jähriger Mitarbeiter einer Firma in Oberndorf am Freitag erlitten. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei soll der Mann versucht haben, sich eine Zigarette anzuzünden. "Unglücklicherweise hatte das von ihm benutzte Gasfeuerzeug offenbar einen Defekt, fing Feuer und fiel brennend auf eine auf dem Boden befindliche Kunststofffolie. Diese entzündete sich sofort. Beim Versuch die Folie zu löschen, begann die komplette Kleidung des Mannes zu brennen", heißt es im Bericht der Polizei.

Eine Arbeitskollegin sei ihm zwar zu Hilfe gekommen und habe das Feuer an dem 53-Jährigen gelöscht: "Sie konnte jedoch nicht verhindern, dass sich der Mann schwerste Brandverletzungen zuzog. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden."

Zudem griffen die Flammen auf Räumlichkeiten und Inventar des Betriebs über. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund einer halben Million Euro. "Die Feuerwehren aus Oberndorf, Aistaig und Boll waren im Einsatz und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Kriminalkommissariat übernahm mittlerweile die Ermittlungen. Außer dem 53-jährigen Mann wurde niemand verletzt", so die Polizei abschließend.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Kreis Rottweil
Schramberg
Rottweil
Kreis Rottweil
Kreis Rottweil
Kreis Rottweil
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren