Nachrichten Königsfeld

Mein

Nachrichten aus Königsfeld

29.05.2015 | Königsfeld

Eine Rundtour ab St. Roman steht an

Von St. Roman über den Kohlplatz und weiter über Auf der Hex und den Teisenkopf sowie den Abrahamsbühl und wieder nach St. Roman führt eine Tour des Schwarzwaldvereins Mönchweiler mit Wanderführer Werner Müller am Sonntag, 31. Mai. Die Wanderstrecke beträgt rund 15 Kilometer bei einem Höhenunterschied von 450 Metern.

28.05.2015 | Königsfeld

Zuschüsse für Königskinder

So königlich Kleinkinder in der privaten Königs-Betreuungs-Insel umsorgt werden, so schwierig stellt sich deren finanzielle Situation dar. Dies ist einem Antrag von Leiterin Nina Durecova zu entnehmen, der unlängst im Fachausschuss befürwortet wurde.

27.05.2015 | Königsfeld

Kindergärten wirtschaften gut

Die Budgetierung der Schulen und Gemeindekindergärten hat sich bewährt. Der Ausschuss befasste sich mit den Abrechnungen für das Jahr 2014. Danach gab es keine größeren Ausrutscher, alle Einrichtungen wirtschafteten sparsam und effektiv.
Die Königsfelder Orgel ist das wichtigste Instrument bei der europäischen Orgelakademie. Unser Bild zeigt den Organisten Daniel Roth nach der Verleihung des Albert-Schweitzer-Preises im vergangenen Jahr.

27.05.2015 | Königsfeld

Satie-Gesellschaft wird gegründet

„Hier geschieht Bedeutendes“, so fasste Bürgermeister Fritz Link seine Einschätzung der europäischen Orgelakademie zusammen, die Ende Oktober hochkarätige Akteure nach Königsfeld locken und ein leuchtender Publikumsmagnet werden soll. „Vom Wert der Musik – Musik: eine spirituelle Kunst?“ lautet das Motto.

26.05.2015 | Königsfeld

Benefizkonzert ist ausverkauft

Das für den kommenden Freitag, 29. Mai, in der Waldauschänke geplante Benefizkonzert mit dem Niedereschacher Tenor Rolf Mauch und weiteren Sangesfreunden aus der Region zu Gunsten der Katharinenhöhe in Schönwald, ist ausgebucht.
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Kukuk: Dieter Mauch, Manfred Molicki, Evelyn Molicki und Martje Zoetmulder (von links) bei der Auktion der Fahnenoriginale.

26.05.2015 | Königsfeld

2500 Euro für die Fahneninstallation

„Zum Ersten, zum Zweiten, zum Kukuk!“ An das Flair des Londoner Nobel-Auktionshauses reichte die Atmosphäre im Haus des Gastes zwar nicht ganz heran, Manfred Molicki machte aber einen Hauch von Sotheby's aus, als am Samstag die Originalkunstwerke der ersten internationalen Fahneninstallation im Kurpark versteigert wurden. Die Resonanz war bescheiden, gleichwohl freute sich der Kukuk-Vorsitzende über einen Erlös von 2500 Euro zugunsten des Königsfelder Kunst- und Kulturvereins, der damit die Fahneninstallation mitfinanziert. Die Kunstfreunde hatten die Auswahl unter 27 Originalen, die Vorlagen für die Fahnen gewesen waren.

26.05.2015 | Königsfeld

Fotowettbewerb zu Königsfeld

Mein Königsfeld ist Motto eines Foto-Wettbewerbs, den die Gemeinde in Kooperation mit der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen initiiert hat. „Er ist Teil der Charme-Offensive für Königsfeld als Standort“, erklärte Bürgermeister Fritz Link unlängst im Fachausschuss den Hintergrund.

26.05.2015 | Königsfeld

Schoaf-Hexen spenden an die Flug-Rettung

Gute Tat: Die Schoaf-Hexen aus Weiler haben bei einem Besuch bei der Deutschen Flug-Rettung (DFR), Standort Villingen-Schwenningen, eine Sachspende in Form einer Kaffeemaschine im Wert von 200 Euro überreicht. Bei der Village's Dark Side Party an der diesjährigen Fasnet hatte die Zunft auf Gastgeschenke der befreundeten Zünfte verzichtet und um Geldspenden für einen guten Zweck gebeten.

23.05.2015 | Königsfeld

Junge Königsfelder Golfer qualifiziert fürs Landesfinale

Die Golf-Mannschaft der Zinzendorfschulen Königsfeld hat sich mit einem ersten Platz beim Finale des Regierungsbezirks Freiburg das Ticket zum Landesfinale des bundesweiten Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia in Stuttgart gesichert. Beim Turnier auf der Anlage des Golfclubs Öschberghof in Donaueschingen siegten sie mit 102 Bruttopunkten vor dem Konstanzer Heinrich-Suso-Gymnasium.
„Wir werden bis zum Schluss unser Bestes geben“, versichert Michael Martin. Die Eheleute Martin verlassen nach 16 Jahren als Betreiber das Herrnhuter Haus.

23.05.2015 | Königsfeld

Martins verlassen Herrnhuter Haus

Sie verabschieden sich „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“: So formulieren Dorothea und Michael Martin in einem der Speisekarte beigefügten Schreiben an ihre Gäste ihre gemischten Gefühle. Die langjährigen Betreiber des Herrnhuter Hauses werden entgegen ursprünglicher Pläne ihre Zelte in Königsfeld abbrechen, zugleich zeichnen sich neue berufliche Perspektiven ab.
Regiostars
Ihre Regiostars in Königsfeld
Apotheker Agentur für Arbeit Ärzte Autohaus Banken
Diskothek Elektriker Finanzierung Fitness Friseur
Lebensmittel Möbel Rathaus Rechtsanwalt Restaurant
Schule Spielwaren Steuerberater Tankstelle Zahnarzt