Mein
 

Immendingen Junge Frau stirbt bei Unfall

Frontalkollision auf regennasser Fahrbahn fordert eine Tote und zwei Schwerverletzte


Unfälle in der Europakurve
  • Juni 2012:

    Bei dem aktuellen Unfall am Dienstag starb eine Frau und zwei Personen wurden schwer verletzt.
  • Dezember 2011:

    Ein missglücktes Überholmanöver auf der Bundesstraße 311 zwischen Immendingen und Möhringen nahe der Europakurve forderte eine Schwerverletzte. Zum Artikel
  • November 2010:

    Mit Entsetzen wurde in Immendingen, Geisingen und Tuttlingen die Nachricht vom furchtbaren Geschehen um vier Arbeitskollegen aufgenommen, die auf der Heimfahrt aus Geisingen auf der Bundesstraße 311 verunglückt sind. Die in Tuttlingen lebenden Männer waren mit zwei Autos unterwegs, die bei einem missglückten Überholmanöver zwischen Immendingen und Möhringen gegen zwei Lastwagen prallten. Zum Artikel
  • November 2010:

    Nicht angepasste Geschwindigkeit eines Fahranfängers war laut Polizei Ursache für einen Verkehrsunfalls in der Europakurve zwischen Immendingen und Tuttlingen. Hierbei wurde die Beifahrerin in dem verunglückten Wagen verletzt und musste mit dem Rettungswagen in die Kreisklinik eingeliefert werden. Am Auto entstand Totalschaden. Zum Artikel
  • November 2010:

    Nach einem gefährlichen Überholvorgang auf der B 311 zwischen Immendingen und Tuttlingen ist ein unbekannter Autofahrer geflohen. Zum Artikel
  • August 2008:

    Im Bereich der Europakurve kam ein allein beteiligter Autofahrer, der von Immendingen in Richtung Tuttlingen fuhr, von der regennassen Fahrbahn ab und prallte im Anschluss in die Leitplanken. Zum Artikel
  • Oktober 2002:

    Glück im Unglück hatte ein 23-jähriger Autofahrer am frühen Sonntag, als er bei einem unter Alkohol- und Drogeneinfluss verursachten Unfall in der Europakurve unverletzt blieb. Im Auslauf der Europakurve kam der 23-Jährige mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Wucht in die am Straßenrand befindlichen Leitplanken. Zum Artikel
 

Für die Fahrerin dieses Fords kommt nach einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 311 bei Immendingen am Dienstag jede Hilfe zu spät. Sie erliegt noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.
Für die Fahrerin dieses Fords kommt nach einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 311 bei Immendingen am Dienstag jede Hilfe zu spät. Sie erliegt noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Bild: Freudig

Bei einem tragischen Unfall ist am Dienstagmittag eine 35-jährige Frau ums Leben gekommen. Ein Autofahrer und eine Fahrerin wurden schwer verletzt. Alle Unfallbeteiligten aus insgesamt drei Fahrzeugen stammen aus Immendingen. Das Unglück ereignete sich auf der für Unfälle berüchtigten Strecke der Bundesstraße 311 zwischen Immendingen und Möhringen. Infolge des Unfalls und der aufwändigen Bergung war eine Vollsperrung des Streckenstücks nötig, so dass es in der Mittagszeit zu langen Staus kam.

Laut ersten Ermittlungen der Polizeidirektion Tuttlingen, über die Pressesprecher Wolfgang Schoch informierte, ereignete sich der Unfall auf der B 311 gegen 12.15 Uhr. Ein in Richtung Tuttlingen fahrender Autofahrer geriet zwischen Immendingen und Möhringen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn mit seinem Auto ins Schleudern. Hierbei kam der Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Auto einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammen.

In der Folge prallte noch eine weitere, ebenfalls in Richtung Immendingen fahrende Autofahrerin gegen die kurz zuvor verunglückten Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde die 35 Jahre alte Fahrerin im entgegenkommenden Fahrzeug so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 34 Jahre alte Unfallverursacher sowie die 43 Jahre alte Fahrerin im nachfolgenden Auto wurden jeweils schwer verletzt und mussten mit Rettungsfahrzeugen in die Kreisklinik nach Tuttlingen eingeliefert werden. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Zur Rettung und Bergung waren die Feuerwehren aus Tuttlingen und Immendingen sowie zur Betreuung der Angehörigen die Notfallseelsorge im Einsatz. Die Polizei hat zur genauen Feststellung des Unfallhergangs einen Sachverständigen in die Ermittlungen mit einbezogen.

Die Bundesstraße 311 war über mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei örtlich umgeleitet.

Gewinnen Sie Geburtstagsgold: Lesen Sie jetzt den SÜDKURIER und gewinnen Sie jede Stunde Gold und Geld im Gesamtwert von 17.500 €!
Mehr zum Thema
Polizeimeldungen aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Aktuelle Polizeimeldungen, Bilder und Videos aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
SÜDKURIER Inspirationen
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Immendingen
Immendingen
Ippingen
Immendingen
Immendingen
Immendingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren