Mein

Geisingen Geisinger Festwirte eröffnen 21. Straßenfest im Juli

Vorbereitungen für das Geisinger Großereignis laufen. Hauptstraße wird drei Tage zur bunten Festmeile.

In genau einem Monat sind die Teilnehmer des 21. Geisinger Straßenfestes bereits wieder mit dem Abbau ihrer Festlauben beschäftigt. Bis dahin gilt es für die Vorstandsmitglieder der teilnehmenden Vereine und die Verantwortlichen in den Organisationen, aber auch im Rathaus die Weichen für die 21. Auflage des Straßenfestes, das als die „schönste Festmeile der Region“ bezeichnet wird, zu stellen.

Einige Vereine wie die Geisinger Narrenzunft bauen eine neue Festlaube, die meisten stellen ihre bisherigen Lauben wieder auf. Verändern wird der eine oder andere seinen Standplatz, die Narrenzunft übernimmt den Platz vor dem Rathaus, den bisher der Kirchenchor Kirchen-Hausen innehatte und vor zwei Jahren zum letzten Mal dabei war.

Damit das Straßenfest wieder ein Erfolg, aber auch ein ruhiges Straßenfest wird, wird im Rathaus mit der Organisation gesorgt. Bei Ingrid Weber laufen hier die organisatorischen Fäden zusammen, dort wurde auch das Programm zusammengestellt. Auf der Hauptbühne wie auf den zwei Kleinbühnen wird wieder ein buntes Programm angeboten. Im Vorfeld des Straßenfestes wird von der Stadtverwaltung auf einige wichtige Dinge hingewiesen. Es muss in der Festmeile, die sich im Westen ab dem ehemaligen Gasthaus "Löwen" mit den Ständen der Harmonie Gutmadingen bis zum Stadttor im Osten bei der Volksbank hinzieht, ein Rettungsweg von mindestens drei Metern Breite vorhanden sein. Dies ist beim Aufstellen der Lauben und Stände und auch der Sitzgarnituren zu berücksichtigen. Auch die seitlichen Zufahrtstraßen zur Hauptstraße sind wegen der Rettungswege mit einem Parkverbot versehen, das ebenfalls verstärkt überwacht wird. Sicherheit ist wichtig, Zufahrten für die Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr müssen durchkommen.

Festnahe Parkplätze gibt es genügend, auf dem Espen, bei der Stadthalle, der Firma Pajunk, oder auch im Westen bei der Firma Milkau. Die Stadt weist auch auf die rechtlichen Vorgaben für den Alkoholausschank an Jugendliche hin, der auch in diesem Jahr sowohl von der Polizei als auch von der einer Security-Firma, die im Auftrag der Stadt unterwegs ist, kontrolliert wird. Der Sicherheitsdienst wird auch die Einhaltung der Sperrzeit, also Ende der Verkaufs- und Ausschankzeiten, kontrollieren und überwachen. Die sind von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag jeweils um drei Uhr und gelten für Gaststätten gleichermaßen wie die Lauben der Vereine.

Die Stadt weist ferner auf die lebensmittelrechtlichen Vorschriften hin, diesbezüglich entsandten die meisten Vereine Vertreter zu entsprechenden Schulungen, die im März stattgefunden haben. Denn auch hier hat das Geisinger Straßenfest Vorzeigecharakter, was der Einsatz von Spülmaschinen betrifft und das letzte Straßenfest wurde vom Landratsamt auf die Einhaltung der Lebensmittelhygiene überprüft und wird es auch in diesem Jahr.

Das Ergebnis vor zwei Jahren war sehr positiv und führte zu keinen großen Beanstandungen, was auf das Verantwortungsbewusstsein der Vereine zurückzuführen sei, was vom Landratsamt lobend erwähnt wurde. Es werden auch wieder Sonderbusse am Freitag und Samstag eingesetzt.

Festprogramm

Das 21. Geisinger Straßenfest findet vom 14. bis 16. Juli statt. Neben Unterhaltung in den Festlauben ist auf den drei Bühnen einiges geboten. Start ist am Freitag, 14. Juli, mit dem Einzug der Festwirte um 18 Uhr und dem Bieranstich, ab 19.30 Uhr ist auf der Hauptbühne „The Soul Machine“ zu hören. Auf der Hauptbühne ist am Samstag ab 15 Uhr das Jugendblasorchester, ab 16.15 Uhr die Tanzschule Dunker, und ab 20 Uhr „Grazy Room“ zu Gast. Am Sonntag ist um 10 Uhr ein ökumenischer Festgottesdienst in der Stadtkirche geplant, ab 11.30 Uhr spielt der Musikverein Polyhymnia Leipferdingen, ab 14 Uhr Jo Baca und ab 18 Uhr „D’Siitärießer und Ech“. (ph)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Geisingen-Leipferdingen
Geisingen
Leipferdingen
Gutmadingen
Geisingen
Kirchen-Hausen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren