Mein

Furtwangen Virtueller Marathon von Zuhause aus

Zwei Semester lang haben sich die Studenten der Fakultät digitale Medien an der Hochschule Furtwangen (HFU) im Rahmen ihres Projekt-Studiums mit speziellen Aufgaben beschäftigt. Die Ergebnisse der Arbeiten wurden nun am Tag der Medien vor allem den Kommilitonen präsentiert. Ein interessantes Projekt neben dem interaktiven Film „SnippIt“ ist ein virtueller Marathon.

Der Sportler auf dem Laufband fühlt sich wie bei einem richtigen Marathon, denn vor seinen Augen läuft exakt zeitlich gekoppelt ein Film von realen Sportveranstaltungen ab. Bilder: Heimpel
Der Sportler auf dem Laufband fühlt sich wie bei einem richtigen Marathon, denn vor seinen Augen läuft exakt zeitlich gekoppelt ein Film von realen Sportveranstaltungen ab. Bilder: Heimpel

Furtwangen – Kann man von Zuhause aus an einem Marathon teilnehmen? Diese Frage hatten sich Studenten der Furtwanger Hochschule gestellt – und sich vorgenommen, dafür eine Möglichkeit zu entwickeln. Wichtigstes Hilfsmittel dabei war ein professionelles Laufband, welches in einem ersten Schritt mit dem Computer verbunden werden musste. Damit sich der Läufer auf dem Band dann wie bei einem Marathon fühlt, wurden nun während echter Marathon-Veranstaltungen Aufnahmen gemacht. Dabei mussten die Studenten zuerst eine Möglichkeit finden, wie bei einer solchen Veranstaltung hochwertige, nicht verwackelte Bilder erzeugt werden können. Schließlich wählten sie das Elektroauto „Twike“, denn damit gab es keine Probleme, wenn man mitten im Pulk der Läufer mit fuhr.

Mit verschiedenen weiteren Problemen hatten die Studenten zu kämpfen: einmal versagt die Technik und die Aufnahme funktionierte nicht, ein anderes Mal spielte das Wetter nicht mit. Schließlich hatten die Studenten jeweils einen Marathon aus München und Frankfurt sowie den PE-Halbmarathon Furtwangen „im Kasten“.

Beim Tag der Medien live zu sehen: das Laufband ist nun direkt an die Filmaufnahmen gekoppelt. Wenn der Läufer auf dem Band schneller läuft, läuft auch der Film schneller ab. Und auch die Steigungen werden simuliert, denn während der Aufnahme wurden über GPS exakte Orts- und Höhen-Bestimmungen gemacht. Bei einer Steigung auf der Strecke kann auch das Laufband reagieren oder simulieren, dass es bergauf geht.

Eigentlich war das Projekt als internes Projekt der Hochschule ohne weitere Vermarktung geplant. Doch bereits jetzt zeigt die Sportwissenschaft der Universität Basel ebenso Interesse wie Dieter Moll vom Skiinternat Furtwangen. Für die beteiligten Studenten ist das Projekt damit zwar abgeschlossen, es gibt aber genügend Möglichkeiten der Weiterentwicklung, die möglicherweise in einem weiteren Projekt genutzt werden können.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Mehr zum Thema
Hochschule Furtwangen: Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule Deutschlands, sie zählt auch in vielen Bereichen zu den Top-Bildungseinrichtungen. Mit neun Fakultäten an drei Standorten Furtwangen, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen bietet die Hochschule Furtwangen ein breites Studienangebot. Im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie alle Artikel und Bilder rund um die Hochschule.
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren