Mein
 

Furtwangen Im Olympiasieger findet der Faller-Karl seinen Meister

Die Fallers drehen mit einem Gast: Der frühere Weltklasse-Gewichtheber Matthias Steiner mimt einen kräftigen Feriengast.

Am Freitag musste Peter Schell seine Grenzen erkennen. Das war für den Schauspieler der Serie „Die Fallers“ durch die Rolle und die Statur des Gegenübers bedingt. Als Karl Faller lag er mit Matthias Steiner in einem lustigen Männer-Wettstreit. Während der ehemalige Weltklasse-Gewichtheber gemächlichen Schrittes seine mit vier Kraftfuttersäcken beladene Schubkarre gen Scheune schob, ächzte der Faller-Bauer mit halber Last hinterher. Mehrmals wurde die Szene geprobt. Komparsen brachten die nach und nach immer brüchiger werdenden 25-Kilo-Säcke zurück in Position, ehe sie die „Duellanten“ wieder ihre Schubkarren legten und losschaukelten. Später ging es am Nachmittag ans Holzhacken und ans Bretter stapeln und Karl zog – das darf man vor Ausstrahlung der Episode sagen - jeweils den Kürzeren.

„Bauer für einen Tag“: So heißt das von Bauersfrau Bea ins Leben gerufene Programm für Feriengäste. Dieses führe zu mehr Mühe als Hilfe „bruddelt“ Karl zunächst und ist dann baff, als plötzlich der Ex-Kraftsportler als Urlauber in der Tür steht.

„Es ist erstaunlich, wie viele Leute an dieser Zwei-Personen-Szene mitwirken“, freut sich Steiner darüber, dass er zwei Tage zum Set gehört. Die Landwirtschaft ist ihm nicht fremd, seine Großeltern führten als Bergbauern ein hartes Leben. „Das ganze Team war schon am ersten Drehtag vom Matthias begeistert“, lobt Producer Tobias Jobst. Vier Tage dreht der SWR wieder auf dem Hof und in der Umgebung Außenaufnahmen. Am Montag wird in Schramberg die Bach-Na-Fahrt von den Kameras eingefangen, Aufnahmen in Furtwangen stehen nicht an.

25 bis 30 Leute umfasst das Team, das jeweils acht Folgen einer Staffel im Block produziert: Von Regisseur Karsten Wichniarz über Ton- und Kameraassistenten bis zu den Bühnenmeistern. Letztere haben bei den Außenaufnahmen eine besondere Funktion: „Im Studio in Baden-Baden haben wir alles, hier müssen wir alles herstellen“, sagt Jost. So machen Beas Blumen im Sommer ebenso eine kurze Reise in den Schwarzwald wie jetzt im Winter zwei weiße Gänse. Diese beobachten die Dreharbeiten aus ihrem kleinen Gehege und geben den Aufnahmen durchaus gewünschte Nebentöne.

Neben der Komik aus dem ungleichen Wettkampf beinhaltet diese Fallers-Episode auch ein ernstes Element. Da Matthias Steiner seit seiner Jugend an Diabetes leidet, lernen die Zuschauer im März 2014 aus dem Fernsehsessel heraus, dass sich nicht nur Mathias und „Karle“, sondern auch die Krankheit und der Leistungssport gut vertragen.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Die Fallers: Die Fernsehsendung 'Die Fallers' ist eine TV-Produktion des Südwestrundfunks (SWR) über eine Schwarzwaldfamilie auf ihrem Bauernhof. Die Serie wird seit über 15 Jahren jeden Sonntagabend ausgestrahlt und zeigt Freud und Leid, Liebe und Schicksal im Leben der Familie. Die Außenaufnahmen werden im Schwarzwald gedreht.
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren