Mein

Donaueschingen Unbekannte beschmieren Kirchturm mit rechtsradikaler Symbolik

Die Gemeinde ist schockiert: Nachdem der Kirchturm frisch gestrichen wurde, haben Unbekannte ihn mit Schmähschrift beschmiert. Ob es sich um Rechtsradikalismus oder einfach Vandalismus handelt ist aktuell noch nicht geklärt. Die nun anfallenden Sanierungskosten für den Schaden werden auf rund 7000 Euro geschätzt.

Bestürzung und Unverständnis lösten am Sonntagmorgen in Aasen großflächige Schmierereien am eben neu gestrichenen Turm der Pfarrkirche St. Blasius aus. Ein früher Spaziergänger und Daniel Zahn, der den Schließdienst versieht und die Kirche für Besucher aufschließen wollte, endeckten das Machwerk mit rechtsradikaler Symbolik.

Noch am Samstagabend hatten die Gemeindeglieder in der Kirche Gottesdienst gefeiert. Dort bot der Turm noch ein unbeschmierten Anblick. Offensichtlich über Nacht konnten die Täter über das bestehende Gerüst am Turm hochklettern. Auf drei Seiten wurden die Flächen mit dunkler Farbe in der bekannten Sprache und Symbolik besprüht.

Ob es sich um Rechtsradikalismus oder einfach Vandalismus handelt, der sich einschlägiger Begrifflichkeiten bedient ist, ist aktuell noch nicht geklärt. Christen und engagierte Gemeindeglieder - in Aasen fühlt man sich angesichts dieser Schmierereien einfach betroffen. Im Ort konnte man sich so etwas bisher nicht vorstellen, und schon gar nicht an der Kirche.

Auch Pfarrgemeinderatsvorsitzender Walter Hauger nahm das Ärgernis noch am Sonntagvormittag mit spürbarer Betroffenheit in Augenschein. Der Leiter der Sanierungsmaßnahmen an der Pfarrkirche, Hubert Stolz, schätzt den angerichteten Schaden auf rund 7000 Euro.

Das Turmgerüst wird noch einige Zeit stehen, weil die Kirchturmuhr noch saniert und dann ein Taubenschutz angebracht werden muss. Zum Schutz vor weiterem Vandalismus wird nun über eine Security beziehungsweie ein Überwachungsmaßnahmen erwogen.

Das Polizeirevier Donaueschingen wurde umgehend informiert und der Vorfall vor Ort aufgenommen. Dabei zeigten sich weitere Zerstörungakte. Wenige Meter weiter an der Klostertraße wurde ein Bagger mit Hakenkreuzen beschmiert, an einem Lastwagen Spiegel abgerissen und an einem Kombi die Nummernschilder.

Auffällig ist, dass hier schon mehrfach legal geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden. Sie gehören einem Bauhandwerker mit angemeldetem Nebenerwerb, der gegenüber mit seiner Familie wohnt. Der Kompagnon erwägt, eine Belohnung für Hinweise zur Erfassung der Täter auszusetzen.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Mehr zum Thema
Polizeimeldungen aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Aktuelle Polizeimeldungen, Bilder und Videos aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Bräunlingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren