Mein
 

Donaueschingen Neues Dialogforum zur Flüchtlingssituation

Stadt Donaueschingen und Regierungspräsidium Freiburg richten Runden Tisch zur Flüchtlingsunterbringung ein Dialogforum trifft sich zum ersten Mal am 19. Januar und soll Anregungen sowie Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger aufgreifen

Mit guten Vorsätzen gehen Stadt und Regierungspräsidium ins neue Jahr und machen den vor Jahresfrist angekündigten regelmäßigen Runden Tisch zur Flüchtlingssituation für die Bevölkerung wahr, nachdem es seitens der Stadt und Bürger immer wieder Klagen über eine schlechte Informationspolitik in den vergangenen sechs Monaten gegeben hatte. Diese Runde wird zunächst monatlich, allerdings nichtöffentlich tagen. Die Ergebnisse der Runden werden dann aber über die Homepage der Stadt umgehend veröffentlicht.

Beim ersten Termin am 19. Januar im Rathaus sind neben einem Vertreter der Stadt und des Regierungspräsidiums auch der Arbeitskreis Asyl, das Polizeirevier, das Landratsamt, die fünf Stadtratsfraktionen sowie drei sachkundige Bürger dabei.

Die Situation hat sich mit Winterbeginn und dem generell nachlassenden Flüchtlingsstrom in der Erstaufnahmestelle an der Friedhofstraße deutlich entspannt. Gestern lebten hier 1781 Flüchtlinge, im November lag die Zahl bei rund 2700.

Ab sofort können die Bürger Anregungen und Beschwerden über ein Kontaktformular auf der städtischen Homepage (www.donaueschingen.de/de/Stadt+Bürger/Leben-in-Donaueschingen/Runder-Tisch-Flüchtlinge) oder per E-Mail (fluechtlinge@donaueschingen.de) formulieren oder im Bürgerservice vorsprechen, heißt es in einer Pressemitteilung von Regierungspräsidium und Stadtverwaltung. Eine große Transparenz zu diesem Thema sei das Ziel, sagt Markus Adler, Sprecher im Regierungspräsidium.

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Neudingen
Donaueschingen
Bräunlingen
Wolterdingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren