Mein
 

Donaueschingen Mit Karate gegen Angreifer

Karatelehrer Helmut Hein bietet Frauen Hilfe an. Selbstverteidigung steht bei vielen hoch im Kurs.

Die Angst nehmen – das ist Helmut Heins Ziel. Bereits seit 40 Jahren macht er Karate und bietet jetzt einen Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen in der Kästnerhalle an. „Ich will den Teilnehmerinnen zeigen, was man alles machen kann und was Karate alles zu bieten hat.“ Dazu gehöre die Schulung der Reflexe, der Koordination und der Reaktion. „Und darüber hinaus werden beide Gehirnhälften gleichermaßen trainiert.“

13 Frauen haben an der ersten Stunde teilgenommen, die wie auch der Karatekurs mit der Begrüßung des Lehrers und einer anschließenden Meditation eingeleitet wurde. Viel Wert wird vor den Übungen auf das Aufwärmen gelegt.

Michaela Kühn und Aylin de Barros nehmen zum ersten Mal an einem Selbstverteidigungskurs teil. „Ich hatte schon die unangenehme Begegnung mit einem Exhibitionisten“, berichtet Michaela Kühn. Durch die Arbeitskollegin ihrer Mutter wurde sie auf den Kurs aufmerksam und meldete sich daraufhin an. „Wenn ich weiß, wie ich bei Gefahr handeln muss, habe ich einfach ein besseres Gefühl.“ Auch Aylin de Barros sieht das so. „Zudem hat mich meine Mutter noch mal darin bestärkt an dem Kurs teilzunehmen.“

Während die Erwachsenen in der linken Hälfte der Halle Karate machen, beobachten die Frauen deren Techniken und machen sie unter der Leitung von Hein nach. So werden gezielte Fauststöße geübt und die richtige Ausführung erlernt. „Alle Wörter mit der Endung –zuki weisen auf Fauststöße hin“, erklärt der Karatefachmann. Denn im Karate wird ausschließlich japanisch gesprochen. Später übten die Frauen unter der Leitung von Hein verschiedene Techniken mit einer Partnerin. Dazu schlüpften sie jeweils in die Rollen des Angreifers oder des Verteidigers. „Ganz wichtig ist auch immer, laut zu werden“, so Hein. Mit Schreien mache man nicht nur auf sich aufmerksam, sondern mobilisiere auch die eigenen Kräfte und verhelfe sich selber zu mehr Leistung. „Das kennt man auch aus anderen Sportarten. Sogar beim Tennis folgen auf viele Schläge laute Rufe.“

Ebenso sei ein stabiler Stand extrem wichtig. Wer nicht sicher steht, hat schon von vornherein schlechte Karten. Schritt für Schritt erlernten die Teilnehmerinnen, wie sie einen Angreifer mit Hilfe eines Griffs zu Fall bringen können. Zum Abschluss wird der Trainer verabschiedet und in einer kurzen Meditation bekamen die Frauen die Gelegenheit, das Gelernte zu reflektieren und zu speichern.


Der Kurs

Der Selbstverteidigungskurs findet in zehn Einheiten jeweils mittwochs ab 19 Uhr in der Kästnerhalle statt. Der Einstieg ist jederzeit möglich und unverbindlich. Die Kosten für den 90-minütigen Kurs belaufen sich auf fünf Euro. Auch Karateanfängerkurse können freitags für Kinder von 17.30 Uhr bis 19 Uhr und für Erwachsene ab 19 Uhr belegt werden.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren