Mein
 

Donaueschingen Kinderball

Kinderfasnet erfreut sich großem Zuspruch. Beendigung der Plääri fällt ins Wasser.

Jede Menge los war beim Finale der Saalveranstaltungen der diesjährigen Fastnacht am gestrigen Dienstag in den Donauhallen. Auf dem Programm stand der Kinderball, der aufgrund des schlechten Wetters einen regen Zuspruch fand. Und die Frohsinnler kamen dabei mächtig ins Schwitzen, gab es doch einen proppenvollen Programmpunktezettel „abzu- arbeiten“.

Eröffnet wurde der Ball mit einem wahren Gutsleregen der Hansel und Gretle, die Kinder der Trachtengruppe machten mit einem Tanz Werbung in eigener Sache. Fast 30 Kinder präsentierten sich der Jury für den Kostümwettbewerb, Tänze und Bilder malen rundeten das Programm ab. Diejenigen, die sich zum Kinderball noch bemalen lassen wollten, fanden professionelle Unterstützung beim Kinderschminken, zwischendurch war noch genügend Zeit zum Toben auf der Bühne und in der Halle. Die Zeit verging wie im Flug, mit einer Polonaise, Brezeln und Würstchen beendete der Narrenvater Alois Käfer den Kinderball.

Es liegt wohl weit in der Geschichte des Frohsinns zurück, dass die Fasnetbeendigung ausfiel. Am gestrigen Dienstag war es jedenfalls soweit, der Starkregen und Windböen machten die Veranstaltung am Hanselbrunnenplatz unmöglich! Also ab in den Hirschen, um dort die Fasnet 2016 zu beenden. Schade für die Plääri, die ihr 80-jähriges Bestehen feierten, für sie war ein besonderes Zeremoniell am Hanselbrunnen geplant. Aber auch im Hirschen klappte alles wie am Schnürchen, OB Erik Pauly war ebenfalls zugegen, um seinen Rathausschlüssel wieder in Empfang zu nehmen.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren