Mein

Donaueschingen Hochwasserschutz wird ausgebaut

Lange wurde am Hochwasserschutz in Aufen geplant. Zuletzt mussten die Pläne noch einmal überarbeitet werden, weil die Anwohner mit den Vorhaben nicht einverstanden waren und weil neue Daten hinzugekommen waren.

Nun sind jedoch alle Planungen abgeschlossen und die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr stattfinden. So wird ein Damm gebaut werden, um die Häuser an der Brigachtalstraße und Buchbergweg vor einem 100-jährigen Hochwasser zu schützen. Der Ausbau des Hochwasserschutzes ist nötig geworden, weil das Regenrückhaltebecken in Marbach nicht mehr den Vorschriften entspricht und aufgegeben werden soll. Anstatt dessen sind mehrere kleine Maßnahmen entlang der Brigach geplant und auch schon teilweise realisiert worden.

Die Kosten haben sich in den vergangenen Jahren erhöht. Jüngster Anlass für eine Steigerung ist, dass mehr Erdmaterial benötigt wird. Von den 374 000 Euro werden jedoch 70 Prozent vom Land übernommen, so dass die Finanzen der Stadt nur noch mit 83 700 Euro belastet werden.

Laut Stadtbaumeister Heinz Bunse wird nach Abschluss der Arbeiten auch die Befestigung des Parkplatzes am Uffheim in Angriff genommen. Diese Maßnahme war eigentlich schon vor ein paar Jahren geplant gewesen, wurde dann aber zurückgestellt, weil der frisch befestigte Parkplatz durch die Bauarbeiten wieder gelitten hätte.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren