Mein
 

Aufen Festkultur wie sie alle lieben

Die Wetterprognosen waren alles andere als vielversprechend, doch es sollte ganz anders kommen: Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die Seniorenkapelle des Aufener Musikvereins viele hundert Gäste zum gestrigen Handwerkervesper. Schon kurz nach 17 Uhr drängten sich die Baaremer auf den zahlreich aufgestellten Festbänken.

Am Montag der Fest-Endspurt: Beste Stimmung herrschte auch gestern wieder beim Handwerkervesper des MV Aufen.
Am Montag der Fest-Endspurt: Beste Stimmung herrschte auch gestern wieder beim Handwerkervesper des MV Aufen. Bild: Butschle

„Dieses Handwerkervesper darf man nicht verpassen“, frohlockt der gebürtige Aufener und seit beinahe 20 Jahren im Hüfinger Stadtteil Behla lebende Günter Baier. „Das Waldfest gehört zum kulturellen Leben wie der Schmutzige Donnerstag zur Fasnacht.“

So wie ihm ergeht es vielen. Seit Jahrzehnten trifft man sich traditionell am Waldfest in Aufen, spätestens am Montag zum Handwerkervesper. Die ganze Region macht mobil und reist seit den 50-er Jahren zum beliebten Eidechsenbrünnelefest. Über 100 Aufener engagieren sich alljährlich, um ihre Festbesucher zu verwöhnen. Es gilt Wasser und Strom an den abgelegenen, aber sehr idyllischen Festplatz im Wald zu bringen.

In den beschaulichen Hütten gibt es Platz für Küche, Kaffee und Ausschank. Ein Ambiente, das Jung und Alt seit Jahrzehnten begeistert. Viel Aufwand für den kleinen Donaueschinger Stadtteil, aber man macht es gerne. „Seit Jahrzehnten sind wir trotz vieler konkurrierender Veranstaltungen aus der Baaremer Festszene nicht mehr wegzudenken“, so Thomas Binder, der Vorsitzende des Musikvereins.

Haben alles im Griff: MV-Chef Thomas Binder (hinten, Dritter von rechts) und seine Crew.
Haben alles im Griff: MV-Chef Thomas Binder (hinten, Dritter von rechts) und seine Crew. Bild:
Das Ehepaar Nika und Mario Colley, italienisch stämmig Brasilianer, kamen zum 25-mal auf die Baar zum Eidechsenbrünnele. Da herrschte natürlich ein frohes Hallo. Unser Foto zeigt neben den Colleys auch Selma und Leander Binder (ehemaliger Vorsitzender) sowie Erich Meyer (ganz links) und MV-Urgestein Hans Dufner.
Das Ehepaar Nika und Mario Colley, italienisch stämmig Brasilianer, kamen zum 25-mal auf die Baar zum Eidechsenbrünnele. Da herrschte natürlich ein frohes Hallo. Unser Foto zeigt neben den Colleys auch Selma und Leander Binder (ehemaliger Vorsitzender) sowie Erich Meyer (ganz links) und MV-Urgestein Hans Dufner. Bild:
Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten bequem per E-Mail. Bestellen Sie Ihren persönlichen SÜDKURIER-Newsletter jetzt vollkommen kostenlos!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Hüfingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren