Mein
 

Donaueschingen Benefiz für den Narrenschopf

Bräunlinger Stadtkappelle spielt in Stockach. Doppelkonzert mit der Hans-Kuony-Kapelle.

Die Musik gehört zur Fastnacht dazu. Und die Fastnacht ist ein Kulturgut, das erhalten und gepflegt werden muss. Was bietet sich dann mehr an als ein Benefizkonzert im Namen des närrischen Treibens zu veranstalten, um den Narrenschopf in Bad Dürrheim zu unterstützen?

Was schon in Bräunlingen und Mühlheim veranstaltet wurde, wollte Jürgen Koterzyna vom Narrengericht Stockach auch bei sich veranstalten. Nach dem Besuch des Benefizkonzerts der Stadtkappelle Bräunlingen im Jahr 2012 wurde dieses Unterfangen noch einmal bestärkt. „Jürgen kam auf mich zu und holte mich ins Boot“, so Andreas Dangel, der Dirigent der Stadtkappelle in Bräunlingen ist und zusätzlich als Musikbeauftragter der Vereinigung schwäbisch-allemanischer Narrenzünfte tätig ist. Er ist es auch, der die Idee und Gesamtleitung des Konzerts am 16. Januar übernimmt. Teilnehmen werden die Stadtkappelle Bräunlingen und die Hans-Kuony-Kapelle Stockach.

Im Fokus stehen ganz klar die Brauchtumspflege der Fastnacht und die Unterstützung des Narrenschopfs. Dem Motto „Narrentanz und Fasnetslied – Eine kunterbunte Reise durch die Welt der Fastnachtsmusik“ getreu spielen die Kappellen Narrenmärsche und markieren den Einstieg in die fünfte Jahreszeit. Hierbei wird nicht nur das regionale Brauchtum erläutert, sondern ein breites Programm mit Gepflogenheiten der Fastnacht aus ganz Deutschland präsentiert. Erschienen wird im Fastnachtshäs und nach dem Programm kann noch gemeinsam gefeiert werden. Die Bewirtung übernehmen die Stockacher Narren. Der Erlös kommt dem Narrenschopf zu Gute, der mit den Einnahmen die Digitalisierung der Medien im Museum vorantreiben möchte. Unterstützung erhalten die Musiker unter anderem von den Trommlern und Pfeiffern Munderkingen sowie von den Hexenquetschern.

Koterzyna ist für die Organisation und Vermarktung des Konzerts zuständig. Dazu findet ein regelmäßiger Austausch zwischen ihm und Dangel statt. „Jede Kappelle probt für sich und bereitet sich so auf das Konzert vor“, berichtet Dangel. Auch Koterzyna ist sich sicher, dass die routinierten Musiker die Proben gut meistern und ein gemeinsames Konzert stemmen werden. Eine Generalprobe gebe es dennoch. Mit dem Kartenverkauf zeigt sich Koterzyna bisher zufrieden: „Aber es gibt auf jeden Fall noch Karten für sehr gute Plätze.“


Hier gibt's Karten

Karten für zwölf Euro für die Veranstaltung am Samstag, 16. Januar, ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in der Jahnhalle in Stockach unter 0 77 71/80 23 00 oder im Narrenschopf oder über karten@narrengericht.de.

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren