Mein

Brigachtal Kleine Giganten bevölkern den Himmel

Am kommenden Wochenende werden sie wieder in die Lüfte steigen: Die Heißluftballone im Miniformat, die beim 24. Brigachtaler-Modellballon-Treffen an den Start gehen werden. Dazu haben sich 48 Crews aus elf Nationen angemeldet.

Immer wieder eine Augenweide für die Modellballonfahrer und die Zuschauer ist der Moment, wenn die Ballone startklar sind, um sich in die Lüfte zum erheben. Zum 24. Mal jährt sich am Wochenende vom 9. bis 11. Oktober das von Richard Bölling ins Leben gerufene Internationale Brigachtaler Modellballontreffen. Bilder: Kaletta
Immer wieder eine Augenweide für die Modellballonfahrer und die Zuschauer ist der Moment, wenn die Ballone startklar sind, um sich in die Lüfte zum erheben. Zum 24. Mal jährt sich am Wochenende vom 9. bis 11. Oktober das von Richard Bölling ins Leben gerufene Internationale Brigachtaler Modellballontreffen. Bilder: Kaletta

Brigachtal – Die Teilnehmerliste für das 24. Brigachtaler Modellballon-Treffen ist wie gewohnt lang, denn die Zusammenkunft der Freunde des Fahrens von Modellballonen ist laut Initiator Richard Bölling die größte und älteste zugleich. Es gehört zweifellos viel Idealismus bei der Anhängerschaft der Miniballone dazu, um viele Hunderte von Kilometern im Auto hinter sich zu bringen, um diesem Hobby mit Gleichgesinnten zu frönen.

So nehmen beispielweise Crews aus dem Norden von Schottland und Dänemark nur für die Anreise allein eine Fahrt-strecke von weit über 1000 Kilometern auf sich. Im Vergleich dazu haben es die Teilnehmer aus England, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Italien, Österreich und der Schweiz schon etwas näher. Mit dabei sind natürlich auch deutsche Teams aus allen Teilen der Bundesrepublik.

Wie Richard Bölling der Anmeldeliste entnimmt, wird er viele Bekannte aus der Modellballonfahrerszene am kommenden Wochenende in Brigachtal begrüßen können. Darunter werden auch die aus Schottland sein, die er wie etliche weitere Crews aus den Nachbarländern zum festen Stamm der Teilnehmer zählt.

Auch wenn es das Hobby einer eingeschworenen Gemeinschaft ist, wollen die Modellballonfahrer keineswegs nur unter sich sein, sondern Interessierte mit einbeziehen, verdeutlicht Richard Bölling. Wer das Gespräch mit Modellballonfahrern im Alter von zwölf bis 70 Jahren suchen möchte, kann dies am allerbesten in den Pausen zwischen den Wettfahrten in der Festhalle im Ortteil Überauchen tun. Dort werden alle jeden Tag zu einem Erfahrungsaustausch zusammen kommen.

Richard Bölling, der im übrigen passionierter Fahrer der weitaus größeren Heißluftballone ist, ist selbst schon sehr gespannt darauf, welche Modellballone er und die Zuschauer in diesem Jahr zu sehen bekommen werden. Deren vielfältige Ausformungen nahmen in den letzten Jahren ständig zu und erstrecken sich mittlerweile von der klassischen Form angefangen über Pinguine, Bären und Elefanten bis hin zu Clowns, um nur einige zu nennen.

Erleben Sie den Komfort von SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2 ab 19,90 € monatlich.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Brigachtal
Brigachtal
Brigachtal
Brigachtal
Brigachtal
Brigachtal
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017