Hochschwarzwald Drei Verletzte bei Motorradunfällen

Zwei Motorradunfälle meldet die Polizei auf den Straßen des Hochschwarzwalds am Wochenende. Dabei wurden insgesamt drei Personen verletzt. Unachtsamkeit und nicht angepasste Geschwindigkeit nannte die Polizei als Unfallursache.

Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Frankreich fuhr am Sonntag gegen 13.25 Uhr mit seinem Motorrad auf der Bundesstraße 500 in Richtung Schluchsee. In Aha, in Höhe des Hotels "Auerhahn", erkannte er zu spät, dass der vor ihm fahrende Autofahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Bei seiner Vollbremsung hob nach Polizeiangaben das Hinterrad des Motorrads von der Fahrbahn ab, und die Sozia fiel dabei auf die Fahrbahn und wurde leicht verletzt.

Der Unfallverursacher stürzte im Anschluss und verletzte sich dabei ebenfalls leicht. Nach der Erstversorgung durch Rotes Kreuz und Notarzt wurde die Sozia vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Der Schaden am Motorrad beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Ein weiterer Motorradunfall ereignete sich um 15.50 Uhr auf der Landesstraße 172 in Neustadt. Ein 27-jähriger Motorradfahrer aus der Schweiz fuhr von Neustadt kommend in Richtung der Auffahrt Neustadt Mitte. Dort wollte er nach Polizeiangaben in Richtung Donaueschingen auf die Bundesstraße 31 einfahren.

In der lang gezogenen Rechtskurve verlor er, in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer und wurde nach der Erstversorgung durch Rotes Kreuz und Notarzt in eine Klinik gebracht. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Hochschwarzwald
Schluchsee
Hochschwarzwald
Hochschwarzwald
Breisgau Hochschwarzwald
Hochschwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren