Mein

Blumberg Fützen: Närrischer Programmabend der Eggäsli-Zunft begeistert

Fast vierstündiger Programmabend. Georg Schloms meistert sein Bühnendebüt.

Die Eggäsli-Zunft Fützen hat zusammen mit einigen Musikussen, den Mädchen vom Sportverein und den Landfrauen ein ansprechendes und unterhaltsames Programm auf die Bühne gebracht. Die Buchberghalle war an diesem Fastnachtsamstag fast bis auf den letzten Platz besetzt, das Publikum hatte so richtig Lust zu feiern. Narrenvater Stefan Schmid führte die Mädchen der Garde des SV Fützen auf die Bühne, die mit ihrem Tanz auch gleich für Schwung im Saal sorgten. Die Ansprache des Narrenvaters war kurz, schmerzlos und doch lustig, bevor er die Programmleitung in die Hände von Bruno Spieß legte. Sieben Aktive der Eggäsli beleuchteten den Einkaufstourismus der Schweizer Nachbarn mit einem Sketch. In lustiger Weise zeigten sie die Stärken und Schwächen der Menschen auf, wenn sie in einer Einkaufsschlange stehen. Unser Ortsvorsteher weiß alles, hieß der nächste Sketch mit Kathrin Eckert und Stefan Schmid, die Ortschef Georg Schloms auf die Bühne holten. Mit Stichwörtern testeten die beiden Eggäsli ihren Ortschef, der zwar vieles, aber doch nicht alles aus seinem Ort wusste. Dafür konnte er sich immer glänzend aus der Affäre ziehen.

Bruno Spieß, wusste auch vieles aus dem Ortsgeschehen, worüber er immer wieder einmal in seiner lustigen Art berichtete. Zu einer witzigen Angelegenheit mit viel Applaus wurde der Auftritt von zehn Musikern, die in der Kleidung von verschiedenen Berufgruppen erschienen und mit Sprüchen und Gesten auf sich aufmerksam machten. Stark war auch der Tanz der sieben Mädchen der Mini-Garde, die von Verena Basler und Manuela Gleichauf trainiert werden.

In der Pause ermittelten Glücksfee Anika Gleichauf und Bruno Spieß den Gewinner des Narrenbaums, Thomas Scheu. Wie im richtigen Leben ging es beim Check auf dem Airport Fützen zu. Da gab es große Schwierigkeiten mit Spaßeinlagen bei den Sicherheitsüberprüfungen. Das Luftpumpenorchester mit 13 Landfrauen sorgte mit der Ritsch-Ratsch-Polka für viel Erheiterung im Saal. Inzwischen gibt es auch einen Eggäsli-TÜV, der die Dinge des täglichen Bedarfs testet. Darunter auch Getränke, die fürchterlich geschmeckt haben sollen.

An Bruno Spieß wurde gar eine Haar- und Fellschneidemaschine getestet, mit der ihm die Haare vom Rücken von den Testern Manuela Balukcic-Gleichauf und Michael Werner geschoren wurden. Das Publikum hatte großen Spaß daran. Fünf Eggäsli und Niclas Zeng an der Gitarre boten als Eggäsli-Singers eine reife Vorstellung. Sie brachten noch einmal Schwung in die Halle. Den Abschluss bildete wie jedes Jahr die „Egässli-Ranzengarde“, mehr oder weniger wohlbeleibte Herren, die sehr zur Gaudi ihrer Gäste einen Männertanz auf die Bretter legten. Trainerin Kathrin Gleichauf tritt mit der Ranzengarde heute Abend beim Männertanzwettbewerb in der Buchberghalle auf.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg/Epfenhofen
Blumberg
Nordhalden
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren