Blumberg Die Blumberger Eisbahn kommt auch 2018

Der Blumberger Gemeinderat gab am Donnerstagabend einstimmig grünes Licht für die vierte Auflage

Blumberg (blu) Die Blumberger Eisbahn erfährt 2018 ihre vierte Auflage. Einstimmig folgte der Gemeinderat gestern Abend der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses. Nach der öffentlichen Debatte im Ausschuss gab es jetzt keine Diskussion mehr.

Lena Hettich von der Wirtschaftsförderung hatte dem Gremium über die dritte Auflage der Eisbahn berichtet. Mit 11 000 Besuchern wurde ein neuer Rekord erzielt, ebenso bei 35 000 Euro von Sponsoren sowie weiteren Sachspenden, dazu kamen die Medialeistungen des SÜDKURIER als Medienpartner. Insgesamt nahm die Stadt 46 498 Euro in bar ein. Von zwölf Schulen, sechs davon aus Blumberg, kamen 1500 Schüler auf das Eis. Die Stadt habe mehr ausgegeben wegen einer professionellen Lichtanlage. Unter dem Strich musste die Stadt rund 10 300 Euro bezahlen, ein Drittel wie 2015 und die Hälfte wie 2016. Hettichs Dank galt den Vereinen und den Aktivis, ohne die nicht so viele Schulen vormittags hätten Eislaufen können. Die Vereine bekommen pro Stunde 5,97 Euro vergütet.

Bürgermeister Markus Keller betonte die große Unterstützung durch die Wirtschaft, sie hätten schon weitere Firmen, die 2018 "mit aufs Eis" wollten. Im Haupt- und Finanzauschuss hatten Vertreter aller Fraktionen die Eisbahn als gut und wichtig gewürdigt, Stadtrat Hermann Zorbach hatte angeregt, über den Kauf einer Eisbahn nachzudenken.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Hondingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren