Mein
28.04.2012  |  von  |  0 Kommentare

Blumberg Blumberger Wirtschaftstag auf Anhieb ein großer Erfolg

Blumberg -  Rund 200 Besucher kamen gestern in die Stadthalle zum 1. Blumberger Wirtschaftstag, den die Stadt in Kooperation mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg veranstaltete. Bürgermeister Markus Keller will die wirtschaftliche Stärke Blumbergs mehr in den Vordergrund stellen.

Rund 200 Besucher kamen gestern Abend zum 1. Blumberger Wirtschaftstag in der Stadthalle. Referent Tim Cole (vorne rechts) erhielt für sein Referat über die Macht des Kunden im Internet-Zeitalter viel Beifall.  Bild: Jürgen Müller

Straub-Vertriebsleiter Dietmar Blessing (von links), Tim Cole, Bürgermeister Markus Keller, IHK-Vizepräsident Steffen Würth und IHK-Geschäftsführer Thomas Albiez in der Diskussion.

Wirtschaftsförderin Alexandra Scherer hat den Wirtschaftstag vorbereitet.

Gastreferent Tim Cole versteht es, seine Zuhörer zu fesseln.

Autor

Redakteur / Lokalredaktion Blumberg

Pfeil Autor kontaktieren


Wirtschaftsförderung lautet das Motto, es gelte Lösungen zu finden wie für das Schnelle Internet.

Für die IHK begrüßte Vizepräsident Steffen Würth die Gäste. Die IHK habe mit solchen Veranstaltungen gute Erfahrungen gemacht, erklärte Würth. Er betonte: „Wir sind sehr gerne hier, wir suchen die Nähe zur Wirtschaft, wir wollen am Puls bleiben.“

Um die neue Macht des Kunden 2.0 im Internet-Zeitalter ging es im Hauptreferat des Experten Tim Cole. Die wichtigste Änderung: Früher war der Kunden einer von vielen, „im Internet-Zeitalter ist jeder Kunde eine Zielgruppe“, sagte Tim Cole. Die Unternehmen müssten sich darauf einstellen.

Anhand der so genannten sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook, Foursquare oder You Tube schilderte Tim Cole die Möglichkeiten für die Unternehmen. Sie müssten vom Kunde her denken und vor allem Information in Wissen umwandeln. Doch wie soll man mit schlechten Bewertungen zum Beispiel über ein Hotel umgehen, fragte IHK-Geschäftsführer Thomas Albiez. Coles Antwort: Das Internet reguliere sich selbst. Über die Gefahren des Internet wurde gestern nicht gesprochen. Cole erhielt für sein Referat viel Beifall.

Dass das Internet auch eine Chance für Firmen ist, die selbst keinen Online-Handel betreiben, berichtete Dietmar Blessing, Vertriebsleiter der Firma Straub Verpackungen.

Nach den Referaten folgte eine Diskussionsrunde mit den Referenten, Bürgermeister Keller sowie Steffen Würth und Thomas Albiez von der IHK. Dem schloss sich ein Austausch bei Getränken an Stehtischen an, für die Veranstalter ein wesentliches Ziel.

VHS-Außenstellenleiterin Maria Gradinger ermunterte die Anwesenden zu einem VHS-Kurs über Apps und Twitter, Anmeldungen sind in der Blumberger Stadtbibliothek möglich.

Bürgermeister Markus Keller war zufrieden, er dankte Wirtschaftsförderin Alexandra Scherer für die Organisation. „Nach diesem Erfolg können wir weitere Wirtschaftstage ins Auge fassen.“

Weitere Bildergalerien

Blumberg
Wirtschaftstag

Aktuelle Nachrichten zur Wirtschaft in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg finden sie im SÜDKURIER-Onlinedossier.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014